Stark-Watzinger will mehr Quereinsteiger im Bildungssystem

Berlin (dts) - Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) will im Kampf gegen den zunehmenden Lehrermangel auch verstärkt auf Quereinsteiger setzen. "Ich glaube, wir werden einen gewissen Pragmatismus an den Tag legen müssen und außerschulische Lernorte und auch Quereinsteiger gut integrieren", sagte sie im Deutschlandfunk. Zudem werde man auch mit Blick auf die Langfrist den Beruf "interessanter" machen müssen.

Insgesamt müsse man zur Lösung des Problems an verschiedenen Punkten ansetzen. Die Schule müsse ein "moderner, selbstständiger Ort" sein, und die Lehrerausbildung müsse sich auch "an die neuen Standards" anpassen. Auch das Thema KI werde Bildung verändern, so Stark-Watzinger weiter. "Das heißt, wenn ich das wirklich nutzen will, diese Künstliche Intelligenz, dann muss ich mir mein Ziel, dann muss ich die Rahmenbedingungen, dann muss ich die Konditionen ändern." Das bedeute, dass man in Zukunft "andere Kompetenzen" brauchen werde.

Politik / DEU / Bildung
26.03.2023 · 17:39 Uhr
[7 Kommentare]
 
Grüne Jugend besteht auf Freiwilligkeit beim Wehrdienst
Berlin - Die Grüne Jugend fordert Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) dazu auf, die […] (00)
'Blade': Filmproduzenten suchen nach neuem Regisseur
(BANG) - Die Macher von 'Blade' sollen auf der Suche nach einem neuen Regisseur sein, nachdem […] (00)
Speerwerfer Weber verpasst zweiten Europameister-Titel
Rom (dpa) - Speerwerfer Julian Weber hat seinen zweiten Europameister-Titel nach 2022 verpasst, […] (05)
Rihanna: Sie arbeitet an ihrem neunten Studioalbum
(BANG) - Rihanna erzählte, dass sie mit ihrem neunten Album wieder von „vorne anfängt“. Die […] (00)
Verbraucherzentrale mahnt Meta wegen KI-Training ab
Düsseldorf (dpa) - Mit einer Abmahnung gegen den Facebook-Konzern Meta will die […] (00)
Roborock Qrevo Master ab sofort erhältlich
Roborock, ein weltweit führender Anbieter von ultra-intelligenten Haushaltsrobotern zur […] (00)
 
 
Suchbegriff