Sportwetten wird immer beliebter - ist es wirklich so einfach?

Foto: pixabay / CC0 Creative Commons

Die Beliebtheit von Sportwetten wächst kontinuierlich. Das beruht nicht zuletzt auf der offensiven Werbung sowie auf dem einfachen Zugang, der mit allen internetfähigen Endgeräten gegeben ist. Vor allem in der Rubrik Fußballwetten locken hohe Quoten und die Hoffnung auf einen Gewinn, der den Einsatz vervielfacht. Gerade jugendliche Sportwetter sehen das schnelle Geld bei einer Tippabgabe. Online-Sportwetten boomen aus vielerlei Gründen. Nicht zuletzt beruht dieser Trend auf der Möglichkeit, sich mit Kleinsteinsätzen ein Budget aufzubauen und den Einsatz für die nächste Wette bei Gewinn zu erhöhen. Hinzu kommen Bonusangebote, die von Online Buchmachern in unterschiedlicher Höhe für die Ersteinzahlung auf dem Wettkonto geboten werden. Auf den ersten Blick scheint das Sportwetten eine sichere Chance auf die Akkumulierung von Geldern zu sein. Doch wie verhält es sich wirklich?

Sportwetten - Chancen und Risiken

Fakt ist, dass der richtige Tipp durchaus zur Vermehrung des Einsatzes sorgt. Wie hoch der Gewinn ist, hängt von der Quote und von der Art der platzierten Wette ab. Wichtig ist, dass der Sportwetter trotz gutem Gefühl und seiner Expertise in der jeweiligen Sportart bedenkt, dass der Einsatz bei einem vom Tipp abweichenden Ergebnis verloren ist. Chancen und Risiken halten sich die Waage, da die Wette, ebenso wie der Einsatz am Pokertisch, ein Glücksspiel ist. Wer sich beim Wetten einen Vorteil verschaffen und von den Tipps einer großen Community profitieren möchte, kann sich kostenlos und unverbindlich bei JohnnyBet (johnnybet.com) anmelden). Tippgeber aus der ganzen Welt veröffentlichen hier ihre Tendenzen, wodurch jedes Mitglied der Gemeinschaft den Vorteil der Schwarmintelligenz beim kostenpflichtigen Buchmacher genießt.

Die Plattform selbst schüttet monatlich einen Gewinn von 2.000 EUR für den besten Tippgeber aus und schafft damit einen Anreiz, die eigene Vorhersage mit Anderen zu teilen und so ein großes Netzwerk für Sportwetter zu schaffen. In der Praxis zeigt sich, dass Wettgewinne vor allem den Spielern hold sind, die über einen großen Informationsvorsprung verfügen. Spielersperrungen, die Mannschaftsaufstellung, die aktuelle Tagesform am Spieltag und weitere Kenntnisse zum jeweiligen Spiel erhöhen die Chance auf den Wettgewinn und senken die Risiken eines Fehltipps deutlich.

Den passenden Online-Buchmacher finden

Vor der Abgabe einer Sportwette ist die Registrierung bei einem Buchmacher im Internet notwendig. Erst nach der Eröffnung eines Wettkontos kann Geld eingezahlt und ein möglicher Bonus gutgeschrieben werden. Der bet365 Angebotscode auf JohnnyBet steht allen Mitgliedern der angesprochenen Community zur Verfügung und kann unter Beachtung der Freischaltungsbedingungen genutzt werden. Die Gutschrift auf dem Wettkonto erfolgt sofort. Allerdings sollte der Sportwetter wissen, dass jeder Bonus an vom Wettanbieter vorgegebene Umsatzbedingungen geknüpft ist. Das heißt, dass der Betrag in einem festgelegten Zeitraum nach den Vorgaben des Online-Buchmachers umgesetzt und auf diesem Weg freigeschaltet werden muss. Können die Bedingungen an den Umsatz oder den Zeitraum nicht eingehalten werden, verfällt der Bonus und es kommt nicht zur Auszahlung.

Wer aktiv Sportwetten und sein Glück regelmäßig versuchen möchte, hat gute Chancen auf die Auszahlung der Bonussumme. Um die Umsatzbedingungen zu erfüllen, sollten die Wetteinsätze nicht im Mikrobereich erfolgen. Je mehr Geld pro Wette eingesetzt wird, umso eher wird die Umsatzvoraussetzung erfüllt. Wichtig: Die Bedingungen zur Freischaltung einer Bonuszahlung sind nicht davon abhängig, ob man die Sportwette gewinnt oder verliert.

Warum die höchste Gewinnchance nicht auf der höchsten Quote beruht

Sicherlich verlocken Wettquoten, die den sieben-, fünfzehn- oder 20-fachen Gewinn versprechen. Doch hier sollte der unerfahrene Wettfreund wissen, dass die Quoten durch Algorithmen von spezialisierten Mathematikern und Sportkennern errechnet werden. Je höher die Quote für einen Spielausgang oder eine bestimmte Spielsituation ist, desto geringer ist die Chance, dass das Ereignis tatsächlich eintritt. Dem gegenüber stehen niedrige Quoten, die auf den ersten Blick weniger rentabel erscheinen und nur einen geringen Gewinn abwerfen. Die niedrige Quote sagt aus, dass das Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt. Unabhängig von der Quote gilt die Regel, dass der Spielausgang und damit der Wettausgang immer ungewiss ist und von vielerlei äußeren und menschlichen Einwirkungen beeinflusst wird. Außenseiterwetten und Sportwetten auf unterklassige Ligen werden mit höheren Quoten ausgeschrieben als Wettangebote, deren Ausgang im Rückblick auf vorangegangene Spielergebnisse mit hoher Wahrscheinlichkeit bekannt ist. Möchte man beim Wetten einen lukrativen Gewinn erzielen und den Nervenkitzel spüren, lohnt sich die Orientierung auf diese Angebote und auf weniger verbreitete Sportarten.

Welche Strategie verringert das Risiko?

Sportwetten kann man mit ganz unterschiedlichen Strategien. Die Gewinnsumme erhöht sich mit einer Steigerung der Risiken und damit auf Basis einer Strategie, die sich nicht allein auf den Wettkampfausgang bezieht. Wer lediglich auf den Sieg seiner favorisierten Mannschaft setzt und über alle wichtigen Informationen verfügt, nutzt die am wenigsten riskante Variante einer Sportwette. Natürlich gibt es keine Garantie auf den Sieg und damit auch keine Gewährleistung auf den Gewinn, den der Sportwetter mit seinem Tipp verbuchen kann. Bei Siegwetten sind die Quoten sehr niedrig, während sich bei Kombiwetten allein durch den Multiplikator - die Quoten aller Tipps werden miteinander multipliziert - eine deutlich höhere Gewinnsumme ergeben kann. Das beruht auf dem gesteigerten Risiko, da es deutlich schwieriger ist, bei 3 oder 5 Tipps zu gewinnen. Eine Kombiwette wird nur gewonnen, wenn alle vorhergesehenen Ereignisse ohne Ausfall eintreten. Im Fußball kann man beispielsweise auf unterschiedliche Spiele an verschiedenen Tagen, auf Tore, Eckbälle und Handicaps wetten.

Wer bisher noch keine Erfahrungen mit Sportwetten gesammelt hat, ist mit einer Tor- oder Siegerwette für den Anfang am besten beraten. Um bei einem möglichen Verlust des Einsatzes keinen finanziellen Engpass zu begünstigen, sollte der Wettbetrag genau kalkuliert und dem eigenen Budget abzüglich aller Fixkosten für den Lebensunterhalt angepasst werden.

Die Freude am Spiel: Ein Grund für die Beliebtheit von Sportwetten

Ein Gewinn ist das Ziel, das Sportwetter antreibt und sie wöchentlich auf ihren Favoriten oder auf verschiedene Sportereignisse setzen lässt. Neben der Aussicht auf einen lukrativen Geldbetrag steht der Spaß am Spiel für die meisten Wettfreunde im Fokus. Die Sportwette ist ein Glücksspiel mit ungewissem Ausgang. Die Quoten sind eine Tendenz, aber keine Sicherheit für den Sportwetter, dass das prognostizierte Ereignis eintritt. Doch gerade in der Ungewissheit und im Spaß am Spiel liegt der Reiz, der für die wachsende Beliebtheit von Online-Sportwetten sorgt. Glückliche Gewinner berichten über eine hohe, lang anhaltende Ausschüttung des Glückshormons Dopamin.

Sportwetten / Tipps
25.01.2021 · 09:03 Uhr
[0 Kommentare]
Anzeige
 

Vulkan in Guatemala speit wieder Glut und Asche

Vulkan
Escuintla (dpa) - Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen ist der Vulkan Pacaya in Guatemala […] (02)

Corona Consumer Check: In der Krise zählt Vertrauen

Konsumentinnen und Konsumenten greifen in der Krise auf bewährte Anbieter zurück – online wie offline. […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News