SPD will Unternehmen weiter für Schnelltests bezahlen lassen

Berlin (dts) - Carsten Schneider, der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, hat die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geplante Einführung kostenloser Corona-Schnelltests für alle Bürger begrüßt - will aber die Unternehmen dafür bezahlen lassen. Die Tests seien entscheidend, um Schulen zu öffnen und kulturelles Leben zu ermöglichen. "Bisher bezahlen die Arbeitgeber für ihre Arbeitnehmer diese Tests. Die kosten 18 Euro. Und ich finde, das bleibt auch so", sagte Schneider in der Sendung "Frühstart" von RTL/ntv.

Derzeit bezahlten Unternehmen, wie etwa Versandhändler, die Tests, um ihre Betriebe offen zu halten. "Es kann ja nicht sein, dass wir die gesamten Kosten sozialisieren, also auf den Staat ziehen", so Schneider.
Politik / DEU / Unternehmen / Arbeitsmarkt / Gesundheit
17.02.2021 · 08:23 Uhr
[3 Kommentare]
 

Bundestag hebt Immunität des CDU-Abgeordneten Fischer auf

CDU-Bundestagsabgeordneter Fischer
Berlin (dpa) - Der Bundestag hat am Donnerstag die Immunität des CDU-Abgeordneten Axel Fischer aufgehoben. […] (01)

EHI: Ad-hoc Umfrage zu Corona Maßnahmen im Handel

Das Dauerthema Corona beschäftigt die Handelsunternehmen: Seit Wochen dauern die Schließungen im […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News