So soll es mit der Bundesliga weitergehen

Foto: pixabay / CC0 Creative Commons

Die Corona-Krise sorgte in der Bundesliga für massive Probleme. Schließlich musste die höchste deutsche Spielklasse Anfang März den Spielbetrieb einstellen. Zu diesem Zeitpunkt absolvierte die Bundesliga zunächst noch die Begegnungen des 25. Spieltages, dann wurde der Spiel- und Trainingsbetrieb bei den Bundesligisten bis auf Weiteres eingestellt. Durch diese Einstellung gerieten die Bundesligavereine finanziell unter enormen Druck, weil die Clubs kaum noch Einnahmen generieren konnten. Aus diesem Grund gab es Vereine, die sich in ihrer Existenz bedroht sahen. Deshalb war es für die Bundesligisten enorm wichtig, dass die aktuelle Saison jetzt ab der zweiten Maihälfte fortgesetzt werden kann. Die Vereine und Fans freuen sich bereits auf die Fortsetzung in der Bundesliga. Und auch die Sportwettenanhänger werden sicherlich wieder auf ihre Kosten kommen. Es kann davon ausgegangen werden, dass es erneut zu einem Ansturm auf die Wettbüros kommen wird - auch online. Mit entsprechenden Bonusangeboten wie auf bonus-codes.com kann man dann als Neukunde bei vielen Buchmachern von einem attraktiven Willkommensbonus profitieren.

In der Bundesliga kommt es am 16. Mai zum Restart

Die Bundesligisten befinden sich seit einigen Wochen im Training und die Teams bereiteten sich unter den gegebenen Umständen bestmöglich auf einen angestrebten Saisonstart vor. Die Deutsche Fußballliga hatte zuletzt gemeinsam mit den Verantwortlichen und vielen Experten einen ausführlichen Plan für einen eventuellen Neustart erarbeitet. Hierbei spielten vor allem die Sicherheitsmaßnahmen und die Umsetzung von wichtigen Hygienemaßnahmen eine entscheidende Rolle. Schließlich galt es, die Politik von einer Erlaubnis für die Fortsetzung der Saison mit Geisterspielen zu überzeugen. Die beteiligten Personen scheinen ihre Hausaufgaben hervorragend gemacht zu haben, denn in dieser Woche gab die Politik grünes Licht für die Fortsetzung der Spielzeit 2019/2020.

Bundesligavereine müssen eine Woche in Quarantäne

Die Bundesligisten haben in den vergangenen Tagen zweimal alle Spieler und die Mitarbeiter rund um die Mannschaften auf den Corona-Virus getestet. Hierbei gab es leider Infektionsfälle, die auf diesem Weg zumindest frühzeitig erkannt worden sind. Dadurch haben die Vereine jetzt die Möglichkeit die betroffenen Personen von dem Rest der Mannschaft fernzuhalten, um weitere Ansteckungen zu verhindern. Die Teams müssen jetzt für eine Woche jeweils in eine gemeinschaftliche Quarantäne gehen. Damit soll verhindert werden, dass sich die beteiligten Personen zum Beispiel im privaten Umfeld anstecken können. Während des abgeschotteten Trainingslagers wird es weitere Testungen geben, um eventuell betroffene Spieler und Betreuer herauszufiltern.

Die Saison wird ab dem 16. Mai fortgesetzt

Zunächst konnte man in der Presse lesen, dass die Bundesligasaison am 15. Mai fortgesetzt werden soll. Das hat sich mittlerweile als nicht richtig herausgestellt. Die Politik sprach bei ihren Aussagen zuletzt von einer möglichen Fortsetzung ab der zweiten Maihälfte. Die DFL hat sich aus diesem Grund dazu entschlossen, ab dem 16. Mai loszulegen. An diesem Samstag sollen insgesamt sechs Begegnungen des 26. Spieltages ausgetragen werden. Einen Tag später können sich die Fußballfans auf zwei Partien freuen und abgeschlossen werden soll der 26. Spieltag am Montag mit dem Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen. Das Highlight dieses Spieltages ist auf jeden Fall das Revierderby, das am Samstag im Signal Iduna Park zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 ausgetragen wird. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie die ersten Geisterspiele an diesem Wochenende ablaufen werden. Vor allem bei diesem Derby wird es extrem komisch sein, dass keine Zuschauer im Stadion sein dürfen. Den vielen Fußballfans kommt es sicher sehr gelegen, dass Sky an den beiden ersten Spieltagen die Spieltagskonferrenz kostenlos für alle Zuschauer bereitstellt.

Bundesligasaison soll bis Ende Juni beendet werden

Die Entscheidung der DFL , die Fortsetzung der Spielzeit frühestmöglich zu beginnen hängt auch damit zusammen, dass die Saison möglichst bis Ende Juni beendet werden soll. Zu diesem Zeitpunkt enden zahlreiche Spielerverträge, was eine Fortsetzung darüber hinaus deutlich verkomplizieren würde. Aus diesem Grund gibt es jetzt einen engen Spielplan, der zwei englische Wochen vorsieht, um die Saison im gewünschten Zeitraum zu Ende zu bringen. Ende Mai kommt es im Rahmen des 28. Spieltages zum Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München. Bei dieser Begegnung könnte es je nach Spielausgang zu einer kleinen Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft kommen. Die UEFA sieht die Bundesliga als Vorbild, wenn es um den Umgang mit der Corona-Krise geht.

Bayern München geht mit leichtem Vorsprung in den Rest der Saison

Nach den bis jetzt absolvierten 25 Spieltagen steht Bayern München an der Tabellenspitze und hat sich trotz einiger Probleme im bisherigen Saisonverlauf unterm Strich knappe vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Borussia Dortmund erarbeitet. Selbst auf den Tabellenvierten Borussia Mönchengladbach beträgt der Vorsprung lediglich sechs Punkte, sodass eine Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft noch lange nicht gefallen ist. Auch deshalb dürfen sich die Fußballfans trotz der Geisterspiele auf Spannung im Meisterkampf freuen. Das gilt übrigens genauso bei der Vergabe der internationalen Plätze und im Kampf um den Klassenerhalt. Bleibt an dieser Stelle zu hoffen, dass die Saison durch die strikte Beachtung aller festgelegten Maßnahmen ohne weitere Komplikationen in der geplanten Form zu Ende gebracht werden kann.

Sport / Fußball / Bundesliga
13.05.2020 · 09:44 Uhr
[5 Kommentare]
 

Fall Maddie: Erneut Hinweise nach «Aktenzeichen XY»

Praia da Luz
Braunschweig/Wiesbaden (dpa) - Die Zeugenaufrufe gehen weiter: Zum Fall des vor 13 Jahren verschwundenen […] (16)

Corona Consumer Check: Weniger Urlaub im Sommer 2020

In dieser Woche haben in den ersten deutschen Bundesländern die Sommerferien begonnen und obwohl sich der […] (05)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News