Schweinegrippe-Impfung: Warnungen vor höheren Kassenbeiträgen

Berlin (dpa) - Politiker und Wirtschaftsverbände warnen davor, die Impfungen gegen die Schweinegrippe über höhere Krankenkassen-Beiträge zu finanzieren. Die gesetzlichen Kassen hatten zuvor gedroht, Zusatzbeiträge zu erheben, falls Bund und Länder die Impfkosten nicht übernehmen. Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Kühn- Mengel, sagte der «Berliner Zeitung», Impfen sei Pflichtleistung der Kassen. Der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach bezeichnete die Hoffnung der Kassen in der «Passauer Neuen Presse» als unrealistisch.
Gesundheit / Grippe
07.08.2009 · 04:44 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×