Obama setzt sich für Fußball-Weltmeisterschaft in USA ein

Washington (dts) - US-Präsident Barack Obama hat sich für eine erneute Fußball-Weltmeisterschaft in den USA ausgesprochen. Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtet, sprach Obama gestern mit Fifa-Präsident Blatter über eine mögliche WM im Jahr 2018 oder 2022. Nach Angaben eines Regierungssprechers empfing der US-Präsident Blatter im Weißen Haus für ein halbstündiges Gespräch. Barack habe Blatter dazu gedrängt, der US-amerikanischen Offerte "starke Beachtung" zu schenken. Die USA waren im Jahr 1994 zum ersten Mal Gastgeber einer Fußball-WM gewesen. Die nächste Fußball-WM findet im kommenden Jahr in Südafrika statt, 2014 wird Brasilien Gastgeber der Weltmeisterschaft sein.
USA / Fußball
28.07.2009 · 08:20 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
17.07.2018(Heute)
16.07.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙