Neue Streulichtkorrekturmethode ermöglicht UV-Gefährdungsmessungen mit Array-Spektroradiometer
 --- Gigahertz-Optik kombiniert Out-of-Range- und In-Band-Streulichtkorrekturtechniken --- 

Messung einer 450 W Halogenlampe (bei 180 mm) mit Doppelmonochromatorreferenz sowie BTS2048-UV-S mit und ohne Korrektur
Türkenfeld, 17.09.2019 (PresseBox) - Eine neue Methode zur Streulichtkorrektur, die im UV-Array-Spektroradiometer BTS2048 implementiert ist, ermöglicht jetzt Anwendungen, die bisher nur mit Doppelmonochromatorsystemen möglich waren. Diese neuartige Methode wurde auf der 29. vierjährigen CIE-Tagung vorgestellt . Sie kombiniert Out-of-Range- und In-Band-Streulichtkorrekturtechniken um den Dynamikbereich präziser UV-Messungen erheblich zu erhöhen.

Diese verbesserte Dynamik ist besonders vorteilhaft bei der Beurteilung der UV-Gefährdung gemäß DIN EN / IEC 62471, sowie der EU-Richtlinie 2006/25 / EG und der ICNIRP-Richtlinien. Das kompakte BTS2048-UV-S eignet sich sowohl für In-situ-Messungen als auch für Laboraufbauten. Diese Hybrid-Streulichtkorrekturmethode wurde in die neueste S-BTS2048-Software integriert.
Optische Technologien
[pressebox.de] · 17.09.2019 · 12:22 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
17.10.2019(Heute)
16.10.2019(Gestern)
15.10.2019(Di)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News