Investitionsmöglichkeiten in Corona-Zeiten

Foto: pixabay / CC0 Creative Commons

Die Welt ist in eine tiefe Krise durch die Corona-Pandemie gestürzt und hat Einzug gehalten in alle Bereiche unseres Lebens. Covid-19 ist dauerpräsent: Sei es beim maskierten Einkauf und dem Gespräch mit dem Nachbarn aus „sicherer“ Entfernung, dem Arbeitsalltag und vielen mehr. Selbst vor den Finanzmärkten hat die Pandemie keinen Halt gemacht. Gab es zuerst drastische Kursverluste, so befinden sich die Finanzmärkte nun in einem Auf und Ab und das bisher mit einer positiven Tendenz. Doch wie geht es weiter? Das kann keiner beantworten. Wie wirkt sich die Pandemie weiter auf die Börse aus? Lohnt es sich jetzt, in Aktien zu investieren, oder ist eine Immobilie eine bessere Anlageoption?

Immobilien bleiben „das“ Investment – selbst in Corona-Zeiten

Auf das Wachstum der Weltwirtschaft hat vor allem der Internationale Währungsfonds (IWF) ein düsteres Bild gezeichnet. Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern ebenfalls für Frankreich und insbesondere für den südeuropäischen Raum. Anders verhält es sich für China und Indien, wo ein leichtes Plus prognostiziert wird. Doch insgesamt werden die Folgen des weitreichenden Stillstands der Wirtschaft weitreichender beurteilt als bei der Finanzkrise 2009. Fakt ist, dass sich Sachwerte in Krisenzeiten stets bewährt haben. Dies gilt nicht nur für Edelmetalle und Kunstgegenstände, sondern ebenfalls für Immobilien, wie die Fachleute von immoperlen.de wissen. Auch aktuelle Studien zeigen auf, dass das Interesse an Immobilien noch immer besteht. Zwar wird von der Mehrheit der Kaufinteressenten – 71% – angegeben, dass sie die immobile für die Eigennutzung erwerben wollen, doch 28% planen den Kauf als Kapitalanlage. 44% der Kapitalanleger gab an, dass Immobilien weitaus mehr Sicherheit versprechen, als Aktien. Dies offenbar oder gerade in Krisenzeiten, wie COVID-19.

In Gold investieren – der Preis ist in letzter Zeit gestiegen

Der Anblick von Gold, sei es in Form von Schmuck, Goldbarren oder Münzen, vermittelt bei vielen Menschen ein Gefühl der Sicherheit. Nach wie vor steht Gold für Luxus und gilt zugleich als Krisenwährung. Selbst während der Corona-Pandemie zeigt sich dies: Während der DAX gefallen ist, stieg der Goldpreis. Für die Experten ist die Investition in Gold eine Glaubensfrage. Besonders wenn die Angst vor einer Inflation kommt oder einem Crash an den Finanzmärkten, dann greifen viele Anleger zum inflationssicheren Gold.

Der Nachteil von Gold ist, dass es keine Rendite abwirft, also keinerlei Einnahmen im Gegensatz zu einer Immobilie abwirft, die als Kapitalanlage erworben und vermietet wird. Hier liegt der Gewinn lediglich von der Preisentwicklung ab.

Anleihen: Ein sicherer Hafen – Aktien: Augen zu und durch

Weitere Investitionsmöglichkeiten sind Aktien und Anleihen. Doch die Aktienmärkte sind stark eingebrochen und das vor allem der deutsche DAX, der den schnellsten Kurssturz in seiner 32-jährigen Geschichte hinter sich hat. Im März stand er wieder auf dem Niveau von 2016. Eine Anlage in günstige ETFs ist der weltweite Index MSCI World beispielsweise. Während die Aktienkurse mit dem DAX in die Tiefe gestürzt sind, ging es für andere Anlageformen nach oben. Besonders die Staatsanleihen sind im Wert stark gestiegen. Das bedeutet, dass ihre Rendite zum Teil stark gestiegen sind.

Fazit: Welche Investitionen sind in Zeiten von Corona sicher?

Derzeit beschäftigen die Auswirkungen der Corona-Pandemie die Investoren in allen Branchen. Aktuell lässt sich die Entwicklung des Börsen- und Immobilienmarktes nicht verlässlich vorhersagen. Doch weiterhin halten viele Investoren die Immobilien weiterhin für eine sichere Anlageoption.

Corona / Investitionsmöglichkeiten
11.05.2020 · 10:22 Uhr
[1 Kommentar]
Anzeige
 

Polen wehren sich gegen Abtreibungsverbot

Proteste in Warschau
Warschau (dpa) - Am Rondo Dmowskiego im Zentrum von Warschau geht am Freitagabend zur Hauptverkehrszeit […] (05)

Erscheint Crash Bandicoot 4 auf der Switch?

Gute Nachrichten für Fans der Beutelratte: Die Zeitreise mit Crash auf der Nintendo Switch wird […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News