Ermittlungen gegen 480 Ärzte

Aachen (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Aachen ermittelt gegen 480 Ärzte aus ganz Deutschland. Sie sollen für Medikamenten-Studien von einem Pharmaunternehmen aus dem Kreis Aachen Geschenke bekommen haben, ohne dies den Krankenkassen zu melden. Das sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller und bestätigte damit einen «Spiegel»- Bericht. Es handelt sich um das Pharmaunternehmen Trommsdorff. Auch gegen einige Trommsdorff-Mitarbeiter wird ermittelt. Die Mediziner werden der Untreue und des Betrugs verdächtigt.
Kriminalität / Gesundheit / Pharma
18.07.2009 · 17:14 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
24.09.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×