Daimler geht dank China-Schwung zuversichtlich ins kommende Jahr - Transformationsfonds beschlossen - Aktie schließt leichter

Daimler gehe auch mit einem Wachstumsschwung in das Jahr 2021 und bleibe für China optimistisch, sagte der Manager in einem Interview der "Financial Times" (Donnerstag). Ein Teil der zuletzt starken Verkäufe in dem wichtigsten Einzelmarkt sei auch einem Nachholeffekt aus dem stark pandemiebelasteten Frühjahr zu verdanken.

Im dritten Quartal hat Mercedes-Benz in dem wichtigsten Einzelmarkt ein Verkaufsplus bei Pkws von fast einem Viertel gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet. Auch in den Monaten danach habe das Wachstum zweistellige Prozentsätze erreicht, sagte Källenius dem Blatt. Die Absatzzahlen für November legt Daimler erst noch vor.

Daimler-Management und Arbeitnehmer beschließen Transformationsfonds

Das Daimler-Management und der Gesamtbetriebsrat haben sich auf einen milliardenschweren Umbaufonds für die Werke verständigt. Der sogenannte Transformationsfonds hat ein Volumen von 1 Milliarde Euro und eine Laufzeit bis 2025, wie der DAX-Konzern mitteilte. Die Mittel stünden zusätzlich zu den geplanten Investitionen zur Verfügung. Die Ausgestaltung des Fonds soll im ersten Quartal 2021 festgelegt werden.

Die Mittel sollen vor allem für die Weiterentwicklung von Zukunftstechnologien und Beschäftigung in deutschen Werken angesichts des Wechsels vom Verbrennungsmotor zum elektrischen Antrieb genutzt werden.

"Nach kontroversen Diskussionen in den vergangenen Wochen haben wir erreicht, dass zusätzlich zum Daimler Investitionsplan ein Transformationsfonds in Höhe von 1 Milliarde Euro eingerichtet wird", so Gesamtbetriebsratsvorsitzender Manfred Brecht. "Mit diesen zusätzlichen Mitteln haben wir mehr Möglichkeiten, neue Technologien und Produkte in unseren Werken umzusetzen. Das sichert Beschäftigung und Know-how."

Zudem bekräftigte der Aufsichtsrat am Donnerstag den Investitionsplan für die Transformation in Richtung Elektrifizierung und Digitalisierung. Von 2021 bis 2025 werde Daimler wie geplant mehr als 70 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung sowie in Sachanlagen investieren. Der größte Anteil der Investitionsvorhaben entfällt auf Mercedes-Benz Pkw.

Die Aktie von Daimler schloss im XETRA-HAndel 1,25 Prozent tiefer bei 56,77 Euro.

LONDON (dpa-AFX) / (Dow Jones)

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 03.12.2020 · 17:46 Uhr
[0 Kommentare]
 

Ansturm auf Skipisten bleibt vorerst aus

Winterberg
Offenbach (dpa) - Die Sperrungen und Appelle zeigen offenbar Wirkung: Der befürchtete Ansturm auf […] (09)

Ubisoft lockt im UBISOFT STRATEGY SALE mit satten Rabatten!

Im Ubisoft Store können ab sofort Strategiespiele mit einem Preisnachlass von bis zu 75% erworben werden. Der Sale läuft bis zum 21. Januar 11: 00 Uhr. Fans dürfen sich auf viele reduzierte Strategie- […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News