News
 

Bericht zum Gaza-Krieg im UN-Menschenrechtsrat

Gaza-Krieg
Ein israelisches Geschoss explodiert Mitte Januar im Gazastreifen. Laut Goldstone-Report wurden in dem Konflikt von beiden Seiten Kriegsverbrechen begangen.
Genf (dpa) - Der UN-Menschenrechtsrat in Genf befasst sich heute erneut mit dem sogenannten Goldstone-Report zum Gaza-Krieg. Nachdem der Sicherheitsrat das Thema auf Drängen arabischer Staaten Thema aufgegriffen hatte, wird es nun in einem weiteren Gremium der Vereinten Nationen debattiert.

Die Sondersitzung, die am Nachmittag beginnt und am Freitag fortgesetzt werden soll, war von palästinensischer Seite beantragt worden.

Der Bericht des südafrikanischen Menschenrechtlers Richard Goldstone war vom Rat in Auftrag gegeben worden. Nach den Erkenntnissen von Goldstone und seinem Team haben sowohl Israelis wie Palästinenser während des Gaza-Krieges am Jahreswechsel Kriegsverbrechen begangen.

UN / Menschenrechte / Nahost
15.10.2009 · 09:51 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.04.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen