News
 

Bauernpräsident fordert weitere Staatshilfen

Dortmund (dpa) - Bauernpräsident Gerd Sonnleitner hat weitere Hilfen des Staates für die Bauern gefordert. «Unsere Märkte müssen genauso stabilisiert werden, wie es bei den Banken und der Automobilindustrie geschehen ist», sagte Sonnleitner den Dortmunder «Ruhr Nachrichten». Die EU-Kommission und die Bundesregierung seien gefordert, «neu errichtete Zollschranken in Russland, China und anderen Schwellenländern abzubauen». Die Politik dürfe die Landwirtschaft in der Wirtschaftskrise nicht im Stich lassen.
Agrar
27.06.2009 · 04:48 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen