Alec Baldwin erschießt versehentlich Kamerafrau am Set

Santa Fe (dts) - US-Schauspieler Alec Baldwin hat an einem Filmset im Bundesstaat New Mexico versehentlich eine Kamerafrau erschossen und einen Regisseur verletzt. Das bestätigte der Sheriff von Santa Fe am Donnerstagabend (Ortszeit). Die 42-jährige Kamerafrau wurde noch schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo sie für tot erklärt wurde.

Der 48-jährige Regisseur Joel Souza bleibt vorerst in einem anderen Krankenhaus, sein Zustand ist unbekannt. Baldwin wurde von Ermittlern verhört und anschließend freigelassen, sagte ein Beamter des Santa-Fe-Sheriffs-Departments am Abend. Der Schauspieler soll eine Requisitenfeuerwaffe benutzt haben, die aber offensichtlich ohne Wissen des Schauspielers geladen war. An dem Filmset sollte ein Western gedreht werden. Baldwin gewann schon mehrere Emmys als Hauptdarsteller für die Serie "30 Rock" und für seine Auftritte in "Saturday Night Live". Dort imitierte er zuletzt den damaligen US-Präsidenten Donald Trump.
Kultur/Medien / USA / Kino / Unglücke
22.10.2021 · 05:37 Uhr
[0 Kommentare]
 
EU-Strafen gegen Ungarn und Polen werden wahrscheinlicher
Luxemburg (dpa) - Es wird wahrscheinlicher, dass Ungarn und Polen EU-Mittel wegen mutmaßlicher […] (00)
Sandra Bullock lehnt 'Magic Mike’s Last Dance'-Auftritt scherzend ab
Sandra Bullock
(BANG) - Sandra Bullock scherzt, dass sie Channing Tatum die Show stehlen würde, wenn sie bei 'Magic […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News