News
 

Agrarministerium prüft Konsequenzen aus Dioxin-Skandal

Berlin (dpa) - Das Bundeslandwirtschaftsministerium will prüfen, ob Konsequenzen aus dem Skandal um dioxinverseuchtes Futtermittel gezogen werden müssen. Nach dpa-Informationen soll untersucht werden, die Regeln für Futtermittelhersteller zu verschärfen. Die Staatsanwaltschaft Itzehoe ermittelt inzwischen gegen Verantwortliche des Futtermittelherstellers aus Uetersen in Schleswig-Holstein. Die Firma Harles & Jentzsch soll jahrelang Reste aus der Biodieselherstellung und der Nahrungsmittelindustrie aufgekauft und für Viehfutter verarbeitet haben.

Agrar / Gesundheit
04.01.2011 · 12:42 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.04.2018(Heute)
24.04.2018(Gestern)
23.04.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen