The Amazing Spider-Man

DVD / Blu-ray / iTunes / Trailer :: Website :: IMDB (7,1)
Regie: Marc Webb
Darsteller: Andrew Garfield, Emma Stone
Laufzeit: 136min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Action, Abenteuer (USA)
Verleih: Sony Pictures
Filmstart: 28. Juni 2012
Bewertung: 7,0 (9 Kommentare, 8 Votes)
Peter Parker (Andrew Garfield) hat es nicht leicht. In der Schule gehört er zu den Nerds und hat stets mit Mobbing und Sticheleien zu kämpfen. Und zu Hause ist auch nicht immer alles einfach. Noch immer leidet der Teenager darunter, dass seine Eltern ihn in einer Hals-über-Kopf Aktion bei Onkel Ben (Martin Sheen) und Tante My (Sally Field) abgeliefert haben. Aber immerhin hat er schonmal die Aufmerksamkeit seines Schwarms Gwen Stacy (Emma Stone) auf sich gezogen... Eines Abends findet er jedoch zu Hause den alten Aktenkoffer seines Vaters und stößt auf eine geheimnisvolle Formel. Nach genauer Recherche findet Peter heraus, woran sein Vater wirklich forschte. Die Spur führt ihn geradewegs zu den Oscorp Industries und zu Dr. Curt Connors (Rhys Ifans), dem einstigen Partner seines Vaters. Die beiden arbeiteten an einer Methode, die es möglich machen sollte, die Gene verschiedener Spezien miteinander zu kreuzen. Dies sollte dazu führen, Krankheiten besiegen und eventuelle physische Nachteile beseitigen zu können. Aber bevor Peter Näheres herausfinden kann, wird er von einer gen-mutierten Spinne gebissen und sein Leben verändert sich schlagartig...

Kommentare

(9) gretchen78 vergibt 10 Klammern · 29. Juli 2012
Ein mega cooles REBOOT !!! Cooler look ,düster ,coole action ,super film !!!!
(8) Ixperte vergibt 1 Klammer · 24. Juli 2012
sämtliche charaktere sind unglaubwürdig und die dialoge mehr als mies --> film ist mies --> geld ist rausgeschmissen
(7) Devanox · 21. Juli 2012
Hm glaub ich werd mir den mal anschauen :) wollt eh mal wieder ins kino gehn :D
(6) twok82 vergibt 10 Klammern · 21. Juli 2012
Spiderman mag 2002 für Comicverfilmungen revolutionär gewesen sein, doch vor allem der stark abfallende dritte Teil rechtfertigt in jederlei Hinsicht einen vergleichsweise frühen Reboot. Im direkten Vergleich gefiel mir "The Amazing Spider-Man" besser als der erste Teil der "alten" Trilogie: tiefgründigere Charaktere, bessere Schauspieler, und endlich nicht mehr ganz so oldschoolig trashy, sondern ne Note realistischer und ernster. Mich als Fans der alten Comics hat's begeistert! Übrigens: die Handlung ist fast komplett entnommen aus der ersten Folge der alten Cartoon-Serie "New Spiderman", Titel "die Nacht der Echse" oder so. Das nur am Rande :)
(5) DaSixPac vergibt 6 Klammern · 17. Juli 2012
Naja, ich hab ein wenig mehr erwartet, als letzten Endes raus kam. Dies Filme vor dem Reboot, waren meiner Meinung nach besser. Der Extra-Preisaufschlag für 3D ist hier absolut nicht gerechtfertigt. Dieser Film war diesbezüglich der schlechteste, den ich bisher gesehen habe...
(4) k88073 vergibt 4 Klammern · 15. Juli 2012
Uns hat der Film überhaupt nicht gefallen. Spiderman konnte man kaum ernst nehmen und die Dialogen waren teilweise zäh und langatmig. Die ersten Teile haben uns besser gefallen.
(3) k190944 vergibt 10 Klammern · 13. Juli 2012
also ich fand den film super klasse wenn nicht sogar der beste spiderman den ich gesehn habe. die 3d efekte waren solala. lohnt sich aufjedenfall ins kino zugehen
(2) klamm vergibt 7 Klammern · 11. Juli 2012
Ich fand auch ihn wesentlich besser als 2002er Spiderman mit Tobey Maguire. Und ob nun Kirsten Dunst das Mädchen ist oder Emma Stone - beide gut! :D Der 3D-Effekt war allerdings dürftig ... hätte man weglassen können zugunsten eines besseren Kontrastes.
(1) Stephan-aus-HH vergibt 8 Klammern · 07. Juli 2012
Jetzt schon ein Spiderman-Reboot?! Gut so! Dieser Film ist nämlich (noch) besser als der von vor zehn Jahren von Sam Raimi. Absolut empfehlenswert für Comic- und Spiderman-Fans.