Oben

DVD / Blu-ray / Trailer :: Website :: IMDB (8,3)
Original: Up
Regie: Bob Peterson, Pete Docter
Laufzeit: 96min
FSK: ohne Altersbeschränkung
Genre: Familie, Komödie, Animation (USA)
Verleih: Walt Disney Pictures
Filmstart: 17. September 2009
Bewertung: 7,4 (11 Kommentare, 10 Votes)
Schon als kleiner Junge begeistert sich Carl Fredricksen für große Abenteuer. Gebannt verfolgt er im Kino die neuesten Wochenschauen über seinen Helden, den Forscher Charles Muntz. Und wenn Carl spielt, verwandelt sich ein Riss im Asphalt zum Grand Canyon oder ein Baumstumpf zum Mount Everest. Als er eines Tages die freche Ellie kennen lernt, ist es um ihn geschehen. Sie entpuppt sich als Seelenverwandte, ein Wirbelwind mit Zahnlücke, die den ängstlichen und schüchternen Carl ebenfalls sofort in ihr Herz schließt. So sehr, dass beide für immer ein Paar bleiben. Ihr gemeinsamer Traum: eine Reise zu dem gewaltigen Wasserfall Paradise Falls im südamerikanischen Amazonas-Gebiet. Doch dieser Wunsch bleibt unerfüllt… Carl, mittlerweile 78, sitzt mürrisch in dem bunten Häuschen, das er mit Ellie bewohnt hat. Ellie ist vor kurzem gestorben und Carls Herz gebrochen. Er lebt nur noch in der Erinnerung und lässt die Tage an sich vorüberziehen. Nicht einmal der junge Pfadfinder Russell, der eines Tages vor seiner Tür steht, kann den ehemaligen Ballonverkäufer aufmuntern. Der Kleine braucht nur noch einen einzigen Aufnäher, um in den nächsthöheren Pfadfinderrang aufzusteigen. Dafür muss er einem Senioren helfen. Nur will sich Carl von dem Jungen mit dem sonnigen Gemüt nicht helfen lassen und schickt die Nervensäge weg. Er hat nämlich ganz andere Sorgen. Bauinvestoren drängen ihn, sein geliebtes Heim zu verkaufen. Es ist das letzte Holzhäuschen in einem lukrativen Sanierungsgebiet voller Wolkenkratzer. Aber Carl weigert sich standhaft. Als wieder mal ein Bautrupp anrückt und seinen Briefkasten demoliert, verliert der rüstige Rentner die Nerven: Er brät dem Vorarbeiter mit seiner Gehhilfe eins über den Schädel und landet prompt vor Gericht. Nun droht ihm die Abschiebung ins Altersheim. Aber das lässt sich ein Carl Fredericksen nicht gefallen! Er fasst einen kühnen Plan. Als ihn die Pfleger abholen wollen, fällt ihnen die Kinnlade herunter: Vor ihren Augen schwebt Carl samt Haus in den Himmel, getragen von Tausenden von Luftballons. Die Segel aus zusammengenähten Laken sind gesetzt: Carl möchte sich und seiner Frau nachträglich doch noch den großen Lebenstraum erfüllen. Während er Kurs auf Südamerika nimmt, klopft es plötzlich an der Tür. Der achtjährige Russell hat sich heimlich auf die Veranda geschlichen. Jetzt steht er starr vor Angst und dick bepackt mit Outdoor-Utensilien vor ihm. Widerwillig lässt Carl ihn ins Haus. Ihm bleibt keine andere Wahl, als die Quasselstrippe mitzunehmen. Wenn es Carl zu viel wird, schaltet er einfach sein Hörgerät ab. Bereits kurze Zeit später müssen sie ihre erste gemeinsame Feuertaufe bestehen, einen gewaltigen Sturm. Aber das ist nichts im Vergleich zu den Abenteuern, die noch auf sie warten. Schließlich gelangen sie tatsächlich nach Südamerika und landen hoch oben auf einem gewaltigen Fels-Plateau. Doch das Ziel ist noch lange nicht erreicht. Sie können Paradise Falls zwar schon sehen, um dorthin zu gelangen, müssen sie allerdings das Bergmassiv mit dem Haus im Schlepptau überqueren. Dabei stellt sich schnell heraus, dass Russell zwar ein leidenschaftlicher Pfadfinder und Abenteurer ist, aber die Natur nur aus seinen Büchern kennt und noch nie in seinem Leben gezeltet hat. Abgesehen davon, raubt der tollpatschige Knirps mit seiner unbekümmerten Art dem Rentner zusehends den letzten Nerv. Carls Geduld wird auf eine noch größere Probe gestellt, als Russell sich mit einem riesigen, bunt schillernden Vogel anfreundet, der ebenso verrückt nach Schokolade ist, wie er selbst. Russell gibt ihm den Namen Kevin, obwohl es sich um ein Weibchen handelt, wie sich später herausstellt. Auf den grantigen Carl ist der seltsame Vogel jedoch anfangs gar nicht gut zu sprechen. Zu allem Überfluss taucht auch noch ein tapsiger, aber liebenswerter Golden Retriever namens Dug auf, der ein High-Tech-Halsband trägt, mit dem man seine Gedanken hören kann. Während Russell den ungewöhnlichen Vierbeiner unbedingt behalten möchte, stellt er für Carl nur einen weiteren Klotz am Bein dar. Die Reise ist so schon beschwerlich genug. Was Carl und Russell nicht wissen: Dug gehört zu einer gefährlichen Hundemeute, die von dem fiesen Dobermann Alpha angeführt wird und sich ebenfalls mit Sprachhalsbändern verständigt. Die fiesen Köter wurden von ihrem geheimnisvollen Herrchen dazu abgerichtet, einen unschätzbar wertvollen Vogel zu fangen: Kevin. Und diesem Auftrag kommen sie unerbittlich nach – bis auf den knuffigen Dug, der nie so ganz versteht, worum es eigentlich geht. Er möchte viel lieber mit seinen neuen Freunden spielen. Als die Hunde angreifen, sind Carl, Russell, Kevin und Dug plötzlich aufeinander angewiesen und bilden die ungewöhnlichste Zweckgemeinschaft des Dschungels. Sie liefern sich eine wilde Verfolgungsjagd, doch Carl und Russell werden überwältigt und von der Meute zu ihrem Herrchen geführt. Es ist kein Geringerer als Charles Muntz, der berühmte Forscher und Carl und Ellies großes Idol aus Kindertagen. Weil Muntz damals die Existenz des prächtigen Vogels behauptete, aber nicht beweisen konnte, diskreditierten ihn seine Forscherkollegen als Lügner. Daraufhin setzte er sich mit seinem riesigen Zeppelin nach Südamerika ab, um den Vogel zu finden. Jahrzehnte sind vergangen und Muntz ist zu einem manischen Einzelgänger geworden. Zuerst hält er Carl für einen Konkurrenten, ist allerdings schnell von dessen Wagemut und Fluggerät beeindruckt. Carls anfängliche Freude schlägt hingegen schnell in Misstrauen um. Er ahnt, dass Muntz ihnen gefährlich werden könnte, sobald er von Kevin erfährt. Als sich Russell unbedarft verplappert, müssen Carl und Russell augenblicklich fliehen. Dabei kommt ihnen Kevin zu Hilfe, doch der Fluchtversuch scheitert und der Vogel wird schwer verletzt gefangen genommen. Als Muntz anschließend Carls Haus in Brand setzt, muss Carl eine schwere Entscheidung treffen. Opfert er sein Heim und kämpft mit Russell weiterhin für Kevin, der dringend zurück zu seinem Nachwuchs muss? Oder rettet er das Haus und bringt es sicher nach Paradise Falls? Carl entscheidet sich für seinen ursprünglichen Plan, womit er den kleinen Russell maßlos enttäuscht. Wie kann Carl Kevin einfach im Stich lassen? Carl löscht die Flammen und verschwindet hin- und hergerissen im Haus. Er will endlich seine Ruhe haben. Doch dann kommt alles ganz anders: Durch eine Widmung in Ellies altem Abenteuerbuch geht Carl plötzlich auf, was er alles verpasst, weil er nur noch in der Vergangenheit lebt. Etwas Schöneres als Russell, Kevin und Dug ist ihm schon lange nicht mehr widerfahren. Mutig stürzt sich der Alte in das größte Abenteuer seines Lebens. Es kommt zu einem atemberaubenden Showdown über den Wolken…

Kommentare

(11) k374840 vergibt 6 Klammern · 14. November 2009
der film war ganz lustig, aber er ist nicht der beste
(10) k285455 vergibt 9 Klammern · 25. Oktober 2009
Der Trailer ist spaßig und macht Lust auf Mehr. In dem Film selber war ich überrascht: ein Bösewicht - aber wie soll's anders sein!? Schon alleine die Vorgeschichte im Film hat mich gerührt. Die Gags aus dem Trailer waren auch im Film nur so kurz - aber nicht die einzigen Witze! Fazit: Gelungener Film, witzig, sehenswert! Ein Film für die ganze Familie an einem gemütlichen Abend, zu Hause, im Wohnzimmer, auf der Couch. PS: Habe ihn in 2D gesehen
(9) tinimini vergibt 5 Klammern · 17. Oktober 2009
war leider etwas enttäuscht! eigentlich hab ich mit viiiiel mehr zu lachen gerechnet. aber alles in allem hat sich der film dann ziemlich gezogen und es gab nur sehr wenige stellen, an denen man wirklich mal lachen konnte. die story is okay, aber der vorfilm war wirklich am besten!
(8) k64990 vergibt 10 Klammern · 08. Oktober 2009
Toller Film! Gut ausgedachte Personen und eine nette Story. Der Film ist auf jeden Fall sehenswert.
(7) k286116 vergibt 2 Klammern · 04. Oktober 2009
Unglaublich schlecht! Weder für Jugendliche (13,15) mit Spassfaktor zu bewerten, noch als erwachsener. Jeglicher Humor fällt, die Handlung ist furchtbar langweilig. Das beste ist der Vorfilm von Pixar.
(6) lemmatt vergibt 9 Klammern · 26. September 2009
..ein schön gemachter Animationsfilm aus dem Hause PIXAR! Für die ganze Familie was! Disney bringt ja bald, mal wieder ein richtigen Zeichentrickfilm in der albewerten Disney Tradition heraus. "Küss den Frosch" ! Mal was für mich!!
(5) k88073 vergibt 7 Klammern · 21. September 2009
Für Kinder auf jedenfall Sehenswert. Keine Gewalt und ein schön "gezeichneter" Film. Für Erwachsene nur in Begleitung eines Kindes empfehlenswert.
(4) Simiman vergibt 9 Klammern · 20. September 2009
Film ist wirklich gut! allerdings lohnt sich die 3D-Version nicht wirklich, weil kaum 3D-Effekte drin sind!
(3) pim vergibt 10 Klammern · 20. September 2009
Schließe mich an, dass man als Erwachsener dafür nicht ins Kino muss ... aber man bereut es auch nicht. Fand den Film rundum gelungen, von rührend über phantastisch bis zu saukomisch war alles dabei. Ein echter Filmgenuss!
(2) k333023 · 08. September 2009
Wie lange vor offiziellem Start laufen die Filme eigt. in der Sneak? Ich werd ihn mir vll mal auf DVD ansehen da die Vorschau nicht schlecht schien...
(1) quark007 vergibt 7 Klammern · 03. September 2009
Lief eben in der Sneak! Fand den Film durchaus schön anzusehen auch wenn er sicher nicht für mein Klienteel gemacht wurde. Für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Süße Figuren und einige Lachen auch für die Großen. Für Erwachsene nicht unbedingt ein Kinobesuch wert, da reicht auch die DVD