Der seltsame Fall des Benjamin Button

DVD / Blu-ray / Trailer :: Forum :: Website :: IMDB (7,8)
Original: The Curious Case of Benjamin Button
Regie: David Fincher
Darsteller: Brad Pitt, Julia Ormond
Laufzeit: 165min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Drama, Fantasy, Mystery, Romanze (USA)
Verleih: Warner Bros. Pictures
Filmstart: 29. Januar 2009
Bewertung: 6,5 (14 Kommentare, 13 Votes)
Benjamin Button (Brad Pitt) altert rückwärts! Das heißt, er wird als Greis in Säuglingsgröße geboren und wird dann äußerlich immer jünger. Seine Mutter stirbt bei der Geburt, sein Vater ekelt sich vor ihm und setzt ihn vor einem Altenheim aus, wo er schließlich von der Wirtschafterin Queenie (Taraji P. Henson) gefunden und liebevoll aufgezogen wird. Bald schon wird ihm sein Zuhause allerdings zu klein und es zieht ihn hinaus in die weite Welt. Als Seefahrer gelangt er bis nach Russland. Doch er kann Daisy (Cate Blanchett), die Enkelin einer Altenheimbewohnerin nicht vergessen. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, bis sie schließlich äußerlich und innerlich im gleichen Alter sind und ein Paar werden. Doch wie kann diese Beziehung von Dauer sein?

Kommentare

(14) k343981 vergibt 5 Klammern · 12. März 2009
Bis auf das gefühlsreiche Ende eher langweilig...
(13) Wonderful vergibt 7 Klammern · 01. März 2009
gute Story, aber sehr langatmig
(12) quark007 vergibt 7 Klammern · 24. Februar 2009
is auf jeden Fall ein guter Film, aber ohne wirkliche Höhepunkte. Er plätschert etwas dahin. Vom Schauspielerischen her aber durchaus eine sehr gute Leistung. Auf jeden Fall unterhaltsam
(11) lemmatt vergibt 8 Klammern · 24. Februar 2009
...mit den Oscar-Regen hats nicht geklappt aber 3 sind ja auch was. Der Film als solches ist Klasse gemacht aber dennoch einfach zu lang. Daher nur (8)!
(10) calvin55 · 23. Februar 2009
Von mir gibt es 7.... Nicht schlecht - aber schlicht zu langatmig...
(9) Stephan-aus-HH vergibt 10 Klammern · 22. Februar 2009
Einer der besten Filme des letzten Jahres: Bewegend, tiefgründig und mit tollen Bildern. Ich denke, er hat heute bei den Oscars gute Chancen auf den "besten Film".
(8) dasteddy vergibt 7 Klammern · 22. Februar 2009
also 1 oder 2 Klammern sind hier absolut unangebracht! klar kommt er nicht an Forrest Gump heran, aber welcher Film tut das schon...ich fand den Film auch nicht überragend, aber er war trotzdem sehr schön und wenn man ein bisschen Zeit mitgebringt, kann man ihn sich wunderbar angucken!
(7) Ixperte vergibt 1 Klammer · 16. Februar 2009
laaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig
(6) exDelphi vergibt 10 Klammern · 14. Februar 2009
Ein wahrlich großartiger Film ... sehr ergreifend und trotz seiner Länge immer spannend. Schön erzählt und einfach toll "anders". Aber natürlich nix für Leute, die nur auf flache Klischee-Holywood-Streifen oder Actionkracher stehen ...
(5) anfaenger vergibt 2 Klammern · 10. Februar 2009
Selten habe ich so einen langweiligen Film gesehen. Ich habe mir die ganze Zeit eingeredet, gleich geht es los, gleich passiert etwas, aber nach anderthalb Stunden habe ich enttäuscht das Kino verlassen.
(4) Kroetemitpanzer vergibt 10 Klammern · 05. Februar 2009
ich finde den film gut man kann auch etwas zunichte reden;O)
(3) der-timo vergibt 6 Klammern · 02. Februar 2009
Die Story an sich fand ich auch sehr interessant. Für einen dreistündigen Film fehlt es aber wirklich an Schwung oder Spannung. Und der Gag mit dem Blitz ist nach dem dritten Mal auch nicht mehr lustig. Kein schlechter Film, aber auch weit von einem überwältigenden Film entfernt.
(2) bisselbock vergibt 8 Klammern · 31. Januar 2009
Den vorigen Kommentar finde ich aber schon ziemlich vernichtend. Es ist ein Film, der tatsächlich über fast drei Stunden dahinplätschert, aber dabei nicht langweilt. Wirkliche Höhepunkte gibt es wirklich nicht, aber er hat mich trotzdem irgendwie berührt. Nie im Leben ein Forrest Gump, aber dennoch eine schöne Lebensgeschichte...
(1) jayem vergibt 3 Klammern · 31. Januar 2009
seltsam Belanglos, mehr fällt mir dazu nicht ein.Wer hier eine Lebensgeschichte ala Forrest Gump erwartet der hat sich getäuscht.Einzig und allein der Grundgedanke der Story ist interessant.Aber der Rest ? Selten einen solch dahinsiechenden Film gesehen, ohne Höhepunkte, ohne Spannung, ohne Mitgefühl usw.allein schon diese ewigen lebensweisheiten.bäh! Die Chractere,vor allem BB, haben überhaupt keine Characterzüge. Was ist seine Motivation, was denkt er, welche konfilkite hat er?Fehlanzeige.