Allgemeine Diskussion zu Newskommentaren

BWay

Member
1 Oktober 2007
7
0
Meinst Du wirklich, dass Du klamm dazu bekommst, eine verantwortliche Mitarbeiterin dieser Seite, die seit vielen Jahren zuverlässig hier tätig ist, zu feuern oder auch nur zu verwarnen? (Er wäre ja der einzige, der sowas könnte ;) )
Ich schmeiß mich weg - zuverlässig?! In welchem Zusammenhang?
Unterstellung, Diskriminierung und diktatorisches Verhalten?



Vielleicht hat Mone hier auch überreagiert.
VIELLEICHT?!
Diese Person reagiert in allem über...
Ihre Meinung steht über allem.
Sie unterstellt Usern Aussagen, die gar nicht getroffen werden, weil SIE glaubt, etwas so zu lesen.

Wieso wird das nicht endlich mal thematisiert?!
 

Photon

MASSIVE AGGRESSIVE
ID: 131538
L
28 April 2006
5.243
357
Wieso wird das nicht endlich mal thematisiert?!
Machst Du doch gerade. Außerdem kannst Du auch einen Thread dazu eröffnen. Aber ich glaube, dass die Mehrheit der Nutzer entweder kein Problem mit Mone haben, noch nie etwas mit ihr zu tun hatten oder mit ihrer Arbeit zufrieden sind.

Abgesehen davon müsstest Du Dich aber auch fragen (lassen), was das Ziel sein soll. Willst Du gewaltsam eine Demokratie auf Klamm installieren? Oder Anarchie? Soll es gar keine Autoritäten auf Klamm mehr geben oder nur welche, die von Dir für "genehm" befunden wurden?

Was es auch immer werden soll, letztlich hat einzig und allein Herr Lukas Klamm darüber zu befinden (der betreibt hier ja die Seite). Der kürzeste und gewinnbringendste Weg wäre also, ihn direkt anzuschreiben und dann gespannt auf eine Antwort zu warten. Kannst Du als PM machen, aber vielleicht auch als offenen Brief, damit die Community daran teil haben kann.
 

Mone

Administratorin
Teammitglied
ID: 969
L
20 April 2006
26.737
1.388
Und nun ein paar Worte zu ShortNews. Das Prinzip von ShortNews ist folgendes:

Was ist ShortNews?
Wie werde ich Webreporter?
Einfach anmelden und schon kannst Du mit dem Newscreator Nachrichten einliefern. Das geht so:
  • Meldungen von anderen Nachrichtenseiten suchen
  • Kurz in eigenen Worten zusammenfassen
  • Einliefern
  • Fertig!
Für Deine Nachrichten erhältst Du Punkte, die Dich in die Highscore bringen können. Die besten zehn Webreporter des Tages aus den verschiedenen Rubriken kassieren Shorties, die gegen attraktive Prämien eingetauscht werden können.
Bei ShortNews kann sich also jeder anmelden und kurze Zusammenfassungen von beliebigen News schreiben, die dann auf ShortNews veröffentlicht werden, wofür der User dann Belohnungen bekommt. Diese Newszusammenfassungen werden dann von klamm.de automatisch eingelesen und veröffentlicht. Und manchmal lösche ich einzelne dieser News.

Dafür gibt es mehrere Gründe. Dass ich nach den Gesetzen und den Regeln hier das Recht dazu habe, interessiert vermutlich niemanden ;). Mich aber interessiert, wer diese "Webreporter" sind und welche Absichten sie verfolgen. Ich sag's mal so: alle hier gelöschten Newskommentare sind auf ShortNews völlig normal. Asylsuchende sind prinzipiell "Pack", und Kommentare wie "Schotten dicht machen! Liter Benzin und ein Streichholz machen den Rest!" bleiben dort auch stehen.

Nun ist dort ShortNews und hier klamm. Wenn auf ShortNews beliebige User entscheiden können, was veröffentlicht wird, kann ich das auf klamm.de ebenso. Meinetwegen nennt es Zensur, aber ich sehe gar nicht ein, warum klamm.de für die Zwecke dieser Webreporter missbraucht werden soll.

Ich kann z.b. den Sinn einer News "Polizei sucht Augenzeugen nach Vergewaltigung in Kleinstadt XYZ" nicht erkennen. Augenzeugen? Überregional? Mithilfe meiner Glaskugel weiß ich nämlich ganz genau, dass in der Originalnews dann "Täter sprach gebrochen deutsch" oder "südländisches Aussehen" stand. Ich habe wirklich lange gesucht, aber solche Shortnews zu Verbrechen von Deutschen findet man dort fast keine.

Die Webreporter wählen gezielt News aus lokalen (regionalen) Seiten, um sie überregional zu veröffentlichen und zu "beweisen", wie überdurchschnittlich kriminell und gefährlich Ausländer sind. So lange aber nicht zu jeder News über einen kriminellen Ausländer auch mindestens 10-20 von Deutschen veröffentlicht werden, bleibt das auf klamm.de eben auch nicht stehen.

Manchmal lösche ich auch ShortNews-News über Ereignisse in Flüchtlingsunterkünften. Es gibt ja auch keine News über Massenschlägereien auf kleineren Volksfesten oder wenn sich ein paar Besoffene nach dem letzten Kneipenbesuch prügeln. Es gibt keine News, wenn ein paar deutsche Bürger gegen irgendwas protestieren, also gibt es auf klamm.de auch keine News, wenn Asylsuchende gegen irgendwas protestieren. Wenn Asylsuchende sich z.b. ganz normal äußern, dass es in Massenunterkünften laut ist, man nicht gut schlafen kann und es keine Privatsphäre gibt, ist das für viele Bürger Empörungspotential. Skandal, wie können sie nur? Für mich ist es aber völlig normal und legitim, wenn man etwas kritisiert. Solange das friedlich passiert, hat jeder das Recht dazu.

Zur einseitigen Auswahl der Originalnews kommt auch die oft verzerrende Formulierung der ShortNews. Es gibt zwar auf ShortNews Regeln und Richtlinien, aber die Einhaltung scheint mir doch eher lasch. Anfangs habe ich wirklich probiert, die Originalnews zu lesen und in den Kommentaren (auf klamm.de) Fakten richtigzustellen, die im ShortNews-Text einfach mal weggelassen oder so formuliert wurde, dass ein falscher Eindruck entsteht. Aber das ist sehr zeitaufwendig. Dazu weiß ich auch ohne Glaskugel, unter welcher News Kommentare stehen werden, die gegen die klamm.de-Regeln verstoßen. Da ich aber nicht unbegrenzt Zeit habe, ist es einfacher, einzelne News komplett zu löschen.

Deshalb mein ernstgemeinter Rat: wer sich auf klamm.de unzureichend informiert und zensiert fühlt, weil er nicht alles schreiben darf, was er so will, sollte sich bei ShortNews anmelden.

Eins noch: das alles bezieht sich nur auf ShortNews-News. Die Qualität der DPA-News ist ein anderes Thema, aber ich habe (außer bei offensichtlich doppelten oder durch falsche Formatierung völlig unlesbare News) noch nie etwas außerhalb der ShortNews-Kategorie gelöscht.
 

Photon

MASSIVE AGGRESSIVE
ID: 131538
L
28 April 2006
5.243
357
Und nun ein paar Worte zu ShortNews.
Eine Sache verstehe ich nicht. Seit Jahren regt sich so ziemlich jeder bei Klamm über die Qualität der Nachrichten von ShortNews auf. Bei diesem "Geschäftsmodell" ist das auch kein Wunder, wenn im Grunde jeder Hartzi, der zu viel Zeit und zu wenig Bildung hat, quasi im Handumdrehen Journalist Webreporter werden kann. Du kämpfst jetzt dagegen an, in dem Du News löschst oder Dir vielleicht sogar noch mehr Arbeit machst und versuchst, die News richtig zu stellen. Dabei ist das eigentlich beinahe wie gegen Windmühlen zu kämpfen.

Konstruktiv mal eine Frage und ein Vorschlag in Richtung Lukas Klamm: Warum zum Henker ShortNews? Das offensichtlich qualitativ minderwertigste, was das Internet zu bieten hat. Warum nicht RSS-Feeds diverser Zeitungen und Zeitschriften abgreifen, aufarbeiten, ausgeben? Klar macht das auch jedes SmartPhone, aber im Grunde würde sich am Newsportal nicht viel ändern, außer dass man verstärkt Primärquellen zur Verfügung hat und nicht das liest, was jemand anderes meinte aus den Quellen heraus gelesen zu haben. Dazu könnte jeder noch (womöglich in der Premium-Version, wenn es schon wie immer ums Geld geht) seine eigenen RSS-URIs eintragen, die dann mit angezeigt werden zusätzlich zu einem "Standardsatz". Ich meine, schlimmer kann es ja kaum noch werden...
 

Photon

MASSIVE AGGRESSIVE
ID: 131538
L
28 April 2006
5.243
357
Weil ich auf klamm nur vollständige Artikel präsentieren möchte.
Die kostenlosen Feeds enthalten ja meistens nur die ersten 2 Sätze.
Das stimmt. Aber beim RSS-Feed ist die eigentliche Nachricht immer nur einen Klick weit entfernt - wie jetzt auch. Die könntest Du notfalls sogar im iFrame laden, wenn Du nicht willst, dass die User Deine Seite verlassen. Kommentarfunktion bliebe trotzdem erhalten, auch die Forumsverknüpfung. Im schlimmsten Fall öffnet sich halt die Seite in einem neuen Fenster.

Ich verstehe schon, dass es dann mit dem übrigen Design bricht und nicht mehr wie "aus einem Guss wirkt".
Aber selbst wenn sich die eigentliche News in einem neuen Fenster öffnet, so ist das doch aber noch immer besser als das unprofessionelle ShortNews, meine ich.

Aber andere Frage: Wie wäre es denn, wenn der User wählen könnte, ob er aus originalen RSS-Feed-Quellen informiert werden will oder aus "vorgekauten" ShortNews?

EDIT: Vielleicht auch mal eine Frage in die Runde: Kennt jemand diesen Dienst: Full Text RSS Feed Builder und hat womöglich damit Erfahrungen gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

theHacker

sieht vor lauter Ads, den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.643
1.285

Photon

MASSIVE AGGRESSIVE
ID: 131538
L
28 April 2006
5.243
357
Meine erste Erfahrung: Ich klick den Link an seh nur die "Verbinden..."-Meldung. Nach über einer Minute nimmt der Server endlich die Verbindung an und liefert mir ne Antwort :LOL:
Stimmt. Habe es jetzt mal mit WizardRSS versucht, da funktioniert es wesentlich besser und schneller. Hab da zu Testzwecken mal den Feed der Sächsischen Zeitung genommen: http://www.sz-online.de/Politik.rss und schwupps, holt der mir den ganzen Text. Wird wohl noch weitere Anbieter geben auch mit API, die besser funktionieren...
 

klamm

Chef
Teammitglied
ID: 20876
L
20 April 2006
12.603
705
Das stimmt. Aber beim RSS-Feed ist die eigentliche Nachricht immer nur einen Klick weit entfernt - wie jetzt auch.
Das trifft aber nur auf die Shortnews zu. Alle anderen Artikel auf klamm sind ja bereits "Original". Wenn ihr Anbieter kennt, die vollständige Feeds anbieten und erlauben, dass man diese auf fremden Webseiten darstellt - gerne immer her damit. Erfahrungsgemäß kostet das allerdings (nicht zu knapp).

Jeder hat die Möglichkeit, die Shortnews auszuklammern.
Und eine Möglichkeit für eigene RSS-Feeds gibt es auch schon.
"Nur Headlines" im News-Bereich verträgt sich nicht mit der dortigen Linie, sorry.
 

Photon

MASSIVE AGGRESSIVE
ID: 131538
L
28 April 2006
5.243
357
Jap und dann trudeln schön nach und nach nette Postvon den Verlagen ins Haus, sobald man dies öffentlich in eine Webseite einbindet...
Ja, gut, das kann natürlich sein. Ok, dann müsste man es darauf beschränken, nur die Schlagzeile anzuzeigen und per Klick auf die Webseite des Anbieters aufzurufen. Das zumindest ist ja wohl kostenlos und ohne weitere Einschränkungen gestattet.
 

Mone

Administratorin
Teammitglied
ID: 969
L
20 April 2006
26.737
1.388
Ich muss mal wieder was hier posten :mrgreen:

Ein Newskommentar wurde wegen AGB-Verstoß gemeldet:

"Feuchtgebiete"-Autorin Charlotte Roche bringt Roman auf den Markt

(9) @8: Das klingt aber gar nicht gut. Werden Keuschheitsgürtel etwa wieder modern?

Gemeldet wurde:
@9: Was heißt "werden"? --- Ich hab da seit Längerem nen 450-€-Job als Private Chastity Belt.

Begründung der Meldung:
promoviert misshandlung
Ich weiß jetzt nicht, was ich dazu sagen soll :ugly: . Vermutlich meint der Melder "propagieren" statt "promovieren". Warum ein "Job" als "persönlicher Keuschheitsgürtel" eine Misshandlung sein soll, weiß ich auch nicht. Mal ehrlich, wie soll ich da eine ernstgemeinte Antwort schreiben?
rofl.gif
 

Anhänge

  • djbb2.PNG
    djbb2.PNG
    5,5 KB · Aufrufe: 18

baffi

bücherwurm
ID: 268589
L
25 Dezember 2006
18.899
349
[...] Mal ehrlich, wie soll ich da eine ernstgemeinte Antwort schreiben?

So vielleicht?

"Offensichtlich handelt es sich bei den Kommentaren zu diesem Artikel um scherzhafte Beiträge.
Insbesondere der Begriff "Lovelock" wurde schon bewusst scherzhaft missverstanden (die echte Bedeutung geht aus dem Link von 7) hervor (Lovelock (Derby Field), Flughafen in Lovelock (Nevada), US-Bundesstaat Nevada nach dem IATA-Code). Der weitere beanstandete Kommentar spinnt dies nur weiter. Somit ist objektiv keine Provokation erkennbar."
 

Photon

MASSIVE AGGRESSIVE
ID: 131538
L
28 April 2006
5.243
357
I Warum ein "Job" als "persönlicher Keuschheitsgürtel" eine Misshandlung sein soll, weiß ich auch nicht.
Na vermutlich meint er, dass der Keuschheitsgürtel eine Misshandlung darstellt. Nämlich eine für den Mann.

Kann ja passiert sein, dass er ein paar Hundert Euro in einer hoffnungslos überteuerten Bar in eine Perle investiert hat, die dann irgendwann so breit war, mit ihm mit zu gehen. Voller Vorfreude sie aufs Bett geschmissen, Rock hoch und ... Mist. Das schöne Geld, völlig umsonst...

Sowas kann einem sicherlich das Wochenende versauen.
 

theHacker

sieht vor lauter Ads, den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.643
1.285
Wenn man(n) schon für eine Frau zahlt, sollte man wenigstens vorher die Artikelbeschreibung durchlesen :p
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen