Wilders verkündet Einigung auf rechte Koalition in Niederlanden

via dts Nachrichtenagentur
Geert Wilders (Archiv)

Den Haag - Fast ein halbes Jahr nach der Parlamentswahl in den Niederlanden haben sich die Verhandlungsführer von PVV, VVD, NSC und BBB auf die Bildung einer neuen, rechtsgerichteten Koalition geeinigt.

Wer der nächste Premierminister sein wird, ist derweil noch nicht bekannt. PVV-Chef Geert Wilders sagte am Mittwoch in Den Haag, dass er das im Laufe des Tages bekannt geben werde. Die Pläne brauchen jetzt noch grünes Licht von den Fraktionen. "Wir werden das Ganze jetzt gegenüber unseren Fraktionen verteidigen", sagte Wilders.

Bei der Wahl im November war die rechtspopulistische "Partij voor de Vrijheid" von Wilders klar stärkste Kraft geworden. In den vergangenen Monaten hatten es unter anderem die NSC sowie die VVD abgelehnt, mit Wilders zusammen zu regieren. (dts Nachrichtenagentur)

Politik / Niederlanden / Wahlen / Parteien
15.05.2024 · 16:56 Uhr
[1 Kommentar]
 
Lindner meldet neue Zweifel an Kindergrundsicherung an
Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Christian Lindner hat neue Zweifel an den Plänen für eine […] (00)
GSK verkauft verbleibenden Anteil an Haleon für 1,25 Milliarden Pfund
Der britische Pharmakonzern GSK hat seinen verbleibenden Anteil an Haleon für 1,25 Milliarden […] (00)
Primetime-Check: Freitag, 17. Mai 2024
Das Erste startete am Freitagabend mit dem Familiendrama Daheim in den Bergen: Schulter an Schulter in […] (00)
Etliche Großstädte ohne Public Viewing zur EM
Berlin (dpa) - Rudelkucken. Auf prall gefüllten Plätzen in der schwarz-rot-goldenen Masse […] (02)
«Der Floh» gewinnt «The Masked Singer»: «War das geil!»
Köln (dpa) - Comedy-Star Mirja Boes (52) hat in der Nacht zum Sonntag die Fernsehshow «The […] (00)
Ethan Hawke: Auftritt in Taylor Swifts Musikvideo wird in seinem „Nachruf“ stehen
(BANG) - Ethan Hawke scherzt über seinen Auftritt in Taylor Swifts ‚Fortnight‘-Musikvideo. Der […] (00)
 
 
Suchbegriff