US-Krankenversicherer Cigna und Humana verwerfen Fusionspläne

Eine mögliche Megafusion zwischen den US-Krankenversicherern Cigna und Humana findet laut dem "Wall Street Journal" nicht statt. Die beiden Unternehmen konnten sich nicht auf finanzielle Details einigen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf informierte Kreise. Bereits Ende November hatte das "Wall Street Journal" über die Fusionspläne berichtet, die sowohl eine Kombination aus Aktien- als auch Bargeldgeschäften umfassten. Besonders Letzteres stieß bei den Investoren von Cigna auf Widerstand. Stattdessen plant Cigna nun den Rückkauf eigener Aktien im Wert von 10 Milliarden US-Dollar (9,3 Mrd Euro), was die Summe der geplanten Aktienrückkäufe auf 11,3 Milliarden US-Dollar erhöht.

Mit einem möglichen Zusammenschluss der beiden Unternehmen hätte ein 140-Milliarden-Dollar schwerer Gesundheitsgigant entstehen können. Humana, mit einem Jahresumsatz von 93 Milliarden Dollar, ist ein Anbieter des staatlichen Krankenversicherungsprogramms. Im Vergleich dazu ist der Krankenversicherer Cigna in diesem Bereich deutlich kleiner. Darüber hinaus ist Humana ein bedeutender Betreiber von Pflegeheimen und Krankenhäusern, was das Geschäft von Cigna im Bereich der Gesundheitsdienstleistungen gestärkt hätte. Bereits im Jahr 2015 hatten Cigna und Humana über einen Zusammenschluss verhandelt, jedoch erfolglos. (eulerpool-AFX)

Finanzen / Business
[eulerpool-AFX] · 11.12.2023 · 04:25 Uhr
[0 Kommentare]
 
Aus New Yorker Zoo entflogener Uhu Flaco ist tot
New York (dpa) - Mehr als ein Jahr lang hat der Anblick eines Uhus im Herzen New Yorks die […] (00)
Vierteiler «Reunion» erscheint
Die BBC hat Reunion in Auftrag gegeben, einen emotionalen Thriller über Rache und Wiedergutmachung, der […] (00)
Rodlerin Taubitz ist Gesamtweltcup-Siegerin
Sigulda (dpa) - Julia Taubitz hat emotional auf ihren insgesamt vierten Erfolg im Gesamtweltcup […] (03)
Coca-Cola Deutschland verbucht Umsatzsteigerung: Energy-Drinks als Wachstumsmotor
Coca-Cola Europacific Partners, das für die Abfüllung, den Verkauf und den Vertrieb von […] (00)
Sharon Osbourne: Wegen Kommentaren über Meghan erhielt sie Morddrohungen
(BANG) - Sharon Osbourne verließ zwei Monate lang nicht das Haus, da sie wegen ihrer Kommentare […] (01)
Review – GXT 714 Ruya – Gamingstuhl im Test
Gaming ist nicht nur eine Frage vom Sound oder der Hardware. Wer viele Stunden aktiv an einem […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
26.02.2024(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News