Sydney Sweeney: Ihr ehemaliger Schauspieltrainer Scott Sedita verteidigt sie

Foto: BANG Showbiz
Der ehemalige Schauspieltrainer des Stars besteht darauf, dass die Kamera ihre tiefere Schönheit „aufnimmt“.Schauspielerin

(BANG) - Sydney Sweeneys ehemaliger Schauspieltrainer besteht darauf, dass die Kamera ihre tiefere Schönheit „aufnimmt“.

Scott Sedita, der die 26-jährige Darstellerin zu Beginn ihrer Karriere in seinen eigenen Scott Sedita Acting Studios ausgebildet hat, verteidigte den 'Euphoria'-Star, nachdem die erfahrene Hollywood-Produzentin Carol Baum ihr Aussehen und ihre Schauspielerei kritisierte.

In einem Gespräch gegenüber 'TMZ' enthüllte Sedita: „Sydney ist wunderschön, weil sie innere Tiefe, Intellekt, Mitgefühl, Stil und Gesichtszüge – Augen, Lächeln, Wangenknochen – hat, die die Kamerawinkel aufgreifen. Die Kamera liebt ihren 'Look' ebenso wie das Publikum. Das Publikum liebt sie, weil sie sympathisch und auch zugänglich ist.“ Scott unterstützte Sydney dabei, die Kritik abzuschütteln, lobte jedoch ihre Fähigkeit, „Feedback“ auch zu berücksichtigen. Er fügte hinzu: „Sie hat die Höhen und Tiefen dieses Geschäfts durchgemacht. Man muss also eine ernsthafte Schauspielerin sein, wenn man das alles durchmachen möchte. Wenn sie Feedback oder Kritik entgegennimmt, dann verarbeitet sie es, sie nutzt ihre Schauspieltechnik und nimmt Verbesserungen vor.“ Carol, die heute Schauspiellehrerin und ein Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ist, zu deren Produzenten auch 'Father of the Bride' zählt, war am Dienstag in Sydney aufgetreten, nachdem ihr Horrordrama 'Dead Ringers' von 1998 gezeigt wurde, wobei sie Sweeney kritisierte und sagte: „Es gibt eine Schauspielerin, die jetzt jeder liebt – Sydney Sweeney, ich verstehe Sydney Sweeney nicht. Ich habe mir im Flugzeug Sydney Sweeneys Film ('Anyone But You') angeschaut, da ich ihn sehen wollte. Ich wollte wissen, wer sie ist und warum alle über sie reden.” Carol, die an der USC School of Cinematic Arts unterrichtet, bezeichnete die romantische Komödie als schlecht und bat ihre Schüler darum, ihr zu erklären, warum Sydney als „so heiß“ gelte.

Showbiz
18.04.2024 · 17:00 Uhr
[1 Kommentar]
 
Rekordzahl von Drogenlaboren entdeckt
Den Haag (dpa) - In den Niederlanden sind im vergangenen Jahr so viele Drogenlabore ausgehoben […] (00)
Charlie Hunnam: ‘Fifty Shades of Grey’ hätte ihn sehr reich gemacht
(BANG) - Charlie Hunnam hat verraten, dass er "nicht annähernd so reich" ist, wie er es wäre, […] (00)
Bitcoin steigt auf den höchsten Stand seit Anfang April
Frankfurt/Main (dpa) - Der Bitcoin ist im frühen Handel auf den höchsten Stand seit Anfang […] (00)
Apple iPhone SE 4 soll weniger als 500 US-Dollar kosten
Laut einem Beitrag auf X soll der Preis für das kommende Apple iPhone SE 4 bei unter 500 US- […] (01)
[Review] Stellar Blade
Mit Stellar Blade präsentiert sich uns ein exklusiver PlayStation-Titel, der von dem eher […] (00)
Bruce Springsteen singt bei Disney+
Hulu und Disney+ gaben bekannt, dass sie Road Diary: Bruce Springsteen and The E Street Band im Oktober […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
21.05.2024(Heute)
20.05.2024(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News