Sharon Osbourne: Unterstützende Worte an die Prinzessin von Wales nach Krebsdiagnose

Foto: BANG Showbiz
Die Prominente verkündete, dass sie an die Prinzessin von Wales, „denkt“, während sich das Mitglied der britischen Königsfamilie einer Krebsbehandlung unterzieht.

(BANG) - Sharon Osbourne verkündete, dass sie an Catherine, die Prinzessin von Wales, „denkt“, während sich das Mitglied der britischen Königsfamilie einer Krebsbehandlung unterzieht.

Der 71-jährige Star hatte 2002 gegen Darmkrebs gekämpft und empfand die Auswirkungen der Chemotherapie als „verheerend“, weshalb sie großes Mitgefühl für die Prinzessin empfindet, die vor kurzem bekannt gab, dass bei ihr Krebs entdeckt worden sei, nachdem sie sich im Januar einer Bauchoperation unterzog.

Osbourne denke dabei auch an Catherines und Prinz Williams Kinder Prinz George (10), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4), da sie sich noch an die „Angst“ in den Augen ihrer eigenen Kinder Aimee (40), Kelly (39) und des 38-jährigen Jacks erinnere. Sharon erzählte gegenüber 'The Times': „Ich bin 2002 an Krebs erkrankt, deshalb denke ich an die Prinzessin von Wales. Chemo macht keinen Spaß. Ich habe meine Fingernägel, Zehennägel und meine Haare verloren. Ich denke an ihr wunderschönes Haar, ihren Körper und daran, was die Chemotherapie mit dem Körper macht. Es ist verheerend. Ich denke auch an ihre Kinder, denn als ich es meinen Kindern erzählte, da war in ihren Augen Angst zu sehen. Meine drei sind alle unterschiedlich damit umgegangen. Es ist eine große Verantwortung für einen Elternteil, zu sehen, was das mit seinen Kindern macht.“ Sharons Ehemann Ozzy ist an der Parkinson-Krankheit erkrankt, wobei sie es als „verheerend“ empfindet, ihren Partner mit der neurologischen Erkrankung kämpfen zu sehen. Wenn es um ihre eigene Gesundheit geht, nimmt die ehemalige 'X Factor'-Jurorin seit Jahrzehnten Antidepressiva und obwohl sie sich wünscht, „stärker“ zu sein, weiß sie, dass sie die Hilfe braucht.

Showbiz
15.04.2024 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Saarbrücken/Mainz (dpa) - Bislang haben vor allem das Saarland und der Südwesten von Rheinland- […] (02)
VOXup zeigt «Leverage»
Ab Montag, den 10. Juni 2024, strahlt die Kölner Fernsehstation VOXup noch einmal die Serie Leverage aus. […] (01)
Kate Hudson: Musikkarriere erforderte viel Mut
(BANG) - Kate Hudson gesteht, dass es sie Überwindung kostete, eine Musikkarriere […] (00)
Globale Steuer für Milliardäre? Janet Yellen sagt Nein
Die USA haben sich gegen eine vorgeschlagene globale Reichtumssteuer für Milliardäre […] (00)
Jubel im Lager Assange: Vorerst keine Auslieferung an USA
London (dpa) - Julian Assange darf wieder hoffen: Der Wikileaks-Gründer kann gegen seine […] (00)
Eröffnung eines neuen Entwicklerstudios in Polen
Larian Studios kündigt heute die Eröffnung eines neuen Entwicklerstudios in Polen, Warschau, […] (03)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
22.05.2024(Heute)
21.05.2024(Gestern)
20.05.2024(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News