Rüttgers droht General Motors mit Entzug von Staatshilfen

Rüsselsheim (dts) - Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Jürgen Rüttgers, droht dem US-Konzern General Motors mit dem Entzug der Staatshilfe für Opel: "GM muss wissen: Der Einstieg von Magna war die Grundlage für die Bürgschaftszusagen", sagte Rüttgers der "Rheinischen Post". Nur für Magna lägen "entsprechende Entscheidungen deutscher Regierungen und Parlamente vor. Es ist falsch, die gesamten Verhandlungen neu beginnen zu wollen." Zugleich fordert der CDU-Politiker für Opel rasche Entscheidungen. "Das Lavieren muss ein Ende haben ", so Rüttgers weiter.
DEU / Politik / Opel
04.08.2009 · 17:29 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙