Protestkundgebung im Iran abgesagt

Teheran (dpa) - Anhänger der Opposition werden am Nachmittag nicht in Teheran demonstrieren. Die Kundgebung gegen den umstrittenen Wahlsieg von Präsident Mahmud Ahmadinedschad ist abgesagt worden. Das berichtet der Nachrichtensender Khabar. Die dem Reformer Mir Hussein Mussawi nahestehenden Hauptveranstalter hätten ihren Aufruf zurückgezogen, hieß es. Das Innenministerium hatte die Demonstration verboten. Die Polizei kündigte an, entschieden gegen jede illegale Demonstration vorzugehen.
Konflikte / Wahlen / Iran
20.06.2009 · 11:20 Uhr
[0 Kommentare]
 
Bundesregierung vor Vermittlungsausschuss zurückhaltend
Berlin - Die Bundesregierung blickt mit gedämpften Erwartungen auf das Treffen des […] (00)
Das letzte Opfer des Kremls: Nawalnys Kampf endet hinter Gittern
In der Stille eines russischen Straflagers endet der mutige Kampf Alexej Nawalnys gegen […] (00)
DeepCool kündigt die MYSTIQUE AIO-Wasserkühlung mit schickem 2,8″-LCD-Bildschirm an
DeepCool, ein führender Hersteller von PC-Kühllösungen, stellt die MYSTIQUE AIO- […] (00)
Schüsse bei Super-Bowl-Parade: Auch zwei Männer angeklagt
Washington/Kansas City (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen bei der Super-Bowl-Parade im US- […] (00)
VOX erhöht Herz an Bord-Dosis
Im Februar 2023 stach Schauspieler und Moderator Wayne Carpendale bei VOX in See und präsentierte die […] (01)
Antonia Hemmer über ‚Make Love, Fake Love’-Teilnahme
(BANG) - Antonia Hemmer verrät, warum sie bei ‚Make Love, Fake Love‘ mitmacht. Die Reality-TV- […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
21.02.2024(Heute)
20.02.2024(Gestern)
19.02.2024(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News