Primetime-Check: Sonntag, 14. April 2024

Wie lief es für Caren Miosga nach dem Tatort? Konnte Familie Anders erneut mehr als dreieinhalb Millionen Zuschauer einfahren?
Bild: Quotenmeter

Der Schweizer Tatort „Von Affen und Menschen“ erreichte nach dem Brennpunkt, der 7,45 Millionen Zuschauer und 28,4 Prozent Marktanteil einfuhr, mit 7,39 Millionen Zuschauern die zweitgrößte Reichweite am Sonntag. Der Marktanteil für den Fall für Grandjean und Ott wurde auf 27,5 Prozent beziffert, bei den 14- bis 49-Jährigen standen zunächst 24,1 und danach 19,3 Prozent zu Buche. Caren Miosga ging um 21:45 Uhr vor 2,34 Millionen Zuschauern auf Sendung. Ihr Gast Michael Kretschmer sorgte für 11,6 Prozent bei allen und 5,8 Prozent bei den Jüngeren.

Das ZDF schickte einen weiteren Familie Anders-Film mit zehnminütiger Verspätung auf Sendung, den 3,34 Millionen Menschen nicht verpassen wollten. Mit dem Ende des ARD-Krimis vergrößerte sich die Reichweite des heute journals um 21:45 Uhr auf 3,73 Millionen Zuschauer. Die ZDF-Programme markierten 12,4 und 16,7 Prozent Marktanteil auf dem Gesamtmarkt. Bei den jungen Sehern waren 5,9 und 6,0 Prozent drin. Eine weitere Signora Volpe-Folge verzeichnete ab 22:15 Uhr noch 2,40 Millionen Zuschauer sowie 17,2 und 2,8 Prozent.

Kabel Eins unterhielt mit Die größten Geheimnisse der 90er 0,49 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil in der Zielgruppe betrug solide 3,9 Prozent. Im Anschluss lief es auch für Abenteuer Leben am Sonntag wieder gut, das Magazin kam auf 0,35 Millionen und 4,7 Prozent. Auch VOX setzte auf Eigenproduziertes: Kitchen Impossible fuhr 1,05 Millionen Zuschauer ein. Bei den Umworbenen belegte man 9,1 Prozent des Marktes.

Die anderen vier großen Privatsender setzten auf Spielfilme. Sat.1 sendete passend zum aktuellen Kino-Hit Chantal im Märchenland den dritten Teil der Fack ju Göthe-Reihe. 1,14 Millionen schalteten ein, sodass man in der Zielgruppe auf 11,2 Prozent kam. Ready Player One spülte 0,67 Millionen Menschen zu ProSieben, wo man sich mit schwachen 5,4 Prozent zufriedengeben musste. RTL setzte auf The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt und erzielte 2,22 Millionen Zuschauer. Der Kölner Sender generierte tolle 14,7 Prozent in der Zielgruppe. Transcendence war derweil für 0,39 Millionen RTLZWEI-Zuschauer interessant. Für die Grünwalder TV-Station ermittelte die AGF Videoforschung 3,6 Prozent in der Zielgruppe.

Quoten / Täglich aktuell / Primetime-Check
[quotenmeter.de] · 15.04.2024 · 08:54 Uhr
[1 Kommentar]
 
Neue Überschwemmungen in Afghanistan
Kabul (dpa) - Aus Afghanistan werden seit Anfang Mai immer neue Überschwemmungen gemeldet - […] (00)
Eröffnung eines neuen Entwicklerstudios in Polen
Larian Studios kündigt heute die Eröffnung eines neuen Entwicklerstudios in Polen, Warschau, […] (03)
FC St. Pauli: Aufstiegsfeierlichkeiten starten im Starkregen
Hamburg (dpa) - Im Starkregen haben die Feierlichkeiten zum Bundesliga-Aufstieg des FC St. […] (05)
Aaron Eckhart: Rolle in 'Thieves Highway'
(BANG) - Aaron Eckhart hat sich dem Cast von 'Thieves Highway' angeschlossen. Der 56-jährige […] (00)
Lil Nas X: Das Touren war eine große Herausforderung
(BANG) - Lil Nas X fühlte sich wie ein „Hochstapler“, als er mit dem Touren begann. Der Rapper […] (00)
Singapore Airlines verzeichnet Rekordgewinn dank Nordasien-Erholung
Singapore Airlines (SIA) hat im vergangenen Geschäftsjahr seinen höchsten Jahresgewinn erzielt, […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
21.05.2024(Heute)
20.05.2024(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News