Nvidia rückt Amazon in Sachen Börsenwert näher

Die Aktien des Chipkonzerns Nvidia haben zu Jahresbeginn eine beeindruckende Rallye gestartet und kommen dem Online-Riesen Amazon in Bezug auf den Börsenwert immer näher. Nach einem Kursplus von rund 7 Prozent seit Jahresanfang beträgt die Marktkapitalisierung von Nvidia derzeit 1,31 Billionen US-Dollar. Der Abstand zu Amazon, dessen Aktien in den ersten Handelstagen des Jahres leicht nachgaben, hat sich auf 250 Milliarden Dollar reduziert. Vor einem Jahr war dieser Unterschied noch mehr als doppelt so hoch.

Als viertwertvollster US-Konzern liegt Amazon hinter Apple, Microsoft und der Google-Mutter Alphabet. Mit einem Börsenwert von 2,88 Billionen und 2,79 Billionen Dollar spielen insbesondere der iPhone-Hersteller Apple und der Softwarekonzern Microsoft jedoch in einer anderen Liga.

Nachdem der Aktienkurs von Nvidia im Schlussquartal 2023 stagnierte, erhielt er am Montag durch die Ankündigung neuer Produkte im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) neuen Schwung. Der Hersteller leistungsstarker Prozessoren für KI-Anwendungen hat drei neue Desktop-Grafikchips angekündigt, die es Endverbrauchern ermöglichen sollen, KI auf ihren Computern besser zu nutzen, ohne auf Webdienste angewiesen zu sein.

Nach einem vorläufigen Allzeithoch am Montag erreichten die Aktien am Dienstag ein neues Rekordhoch von über 543 US-Dollar, das jedoch nicht bis zum Handelsschluss gehalten wurde. Im vorbörslichen US-Handel am Mittwoch deutet sich ein Anstieg von 0,8 Prozent auf 535,90 Dollar an.

Nvidia war 2023 der größte Gewinner im techlastigen US-Index Nasdaq 100, mit einem Kursanstieg von 239 Prozent. Der Aktienkurs profitierte von der Begeisterung rund um KI. Die vom Unternehmen entwickelten Technologien, die ursprünglich für Grafikkarten konzipiert wurden, haben sich seit langem bei der Rechenleistung für das Training von KI bewährt.

Der anhaltend gute Lauf von Nvidia spiegelt die hohen Erwartungen der Anleger an das Wachstum des Unternehmens wider. Im dritten Geschäftsquartal stiegen die Erlöse um etwas mehr als 200 Prozent, und für das Schlussquartal wird laut Daten der Nachrichtenagentur Bloomberg mit einem Anstieg um gut 230 Prozent gerechnet.

Analysten gehen davon aus, dass der Aktienkurs weiter steigen wird. Die von Bloomberg erfassten Experten haben im Durchschnitt ein Kursziel von fast 650 Dollar errechnet. Die Spannbreite reicht von 410 bis 1100 Dollar, wobei die meisten Experten Ziele von mindestens 600 Dollar setzen.

Im Gegensatz dazu fehlt den Amazon-Aktien noch ein gutes Stück, um ihr Allzeithoch von knapp 189 Dollar Mitte 2021 zu erreichen. In vorbörslichen Handelsaktivitäten am Mittwoch deuten sich allerdings ein Plus von 0,2 Prozent auf 151,73 Dollar an. (eulerpool-AFX)

Finanzen / Markets
[eulerpool-AFX] · 10.01.2024 · 19:37 Uhr
[0 Kommentare]
 
Abgeordnetenbestechung soll schärfer bestraft werden
Berlin (dpa) - Die Bestechung und Bestechlichkeit von Abgeordneten soll nach dem Willen der […] (00)
Kobel und Süle fallen beim BVB in Eindhoven kurzfristig aus
Eindhoven (dpa) - Borussia Dortmund muss im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei der […] (02)
«True Detective Night Country» erreicht 3,2 Millionen Zuschauer
Der Fernsehsender HBO ist mit der Quotenentwicklung von True Detective: Night Country sehr zufrieden. Am […] (00)
Walmart kauft Smart-TV-Hersteller Vizio für über 2 Milliarden US-Dollar
Walmart befindet sich in Gesprächen, um den Smart-TV-Hersteller Vizio für mehr als 2 Milliarden […] (00)
DeepCool kündigt die MYSTIQUE AIO-Wasserkühlung mit schickem 2,8″-LCD-Bildschirm an
DeepCool, ein führender Hersteller von PC-Kühllösungen, stellt die MYSTIQUE AIO- […] (00)
Alarmstufe Rot für Deutschlands Wirtschaft: DIHK schlägt vor 2024 Alarm
Eine Nation an der Schwelle: Die DIHK-Umfrage entlarvt die düstere Stimmung unter deutschen […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
21.02.2024(Heute)
20.02.2024(Gestern)
19.02.2024(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News