Nvidia-Aktie übersteigt 1000-Dollar-Marke nach Rekordquartal

Ohne Zweifel ist Nvidia das Zugpferd des Technologiesektors, das nicht nur die Nasdaq 100 auf neue Gipfel treibt, sondern auch die Investorenherzen höherschlagen lässt. Am Handelsbeginn an der US-Börse knackten die Aktien des Chipriesen die beeindruckende Schwelle von 1000 US-Dollar, getrieben von einem grandiosen Erstquartalsergebnis und vielversprechenden Zukunftsaussichten.

Die Wachstumszahlen sprechen für sich: Nvidia verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzanstieg von 7,2 Milliarden auf 26 Milliarden Dollar - ein beeindruckender Sprung von 262 Prozent. Getragen wurde dieser durch die explosionsartig gestiegene Nachfrage in der Künstlichen Intelligenz. In diesem Segment offenbaren sich bereits Produktengpässe, die bis ins kommende Jahr hineinreichen. Besonders das Geschäft mit Rechenzentren blühte auf, mit einem Umsatz von 22,6 Milliarden Dollar, mehr als fünfmal so viel wie noch ein Jahr zuvor.

Stacy Rasgon, ein Analyst des Investmenthauses Bernstein, lobt den positiven Ausblick von Nvidia für das zweite Quartal und sieht selbst nach der Kursrally noch Luft nach oben. Seiner Einschätzung nach könnte das Segment der Datenzentren, die als KI-Fabriken fungieren, eine erneute Ertragsstütze sein. In Erwartung weiterer Wachstumsschübe erhöhte er das Kursziel von 1100 auf 1300 US-Dollar und empfahl das Papier zum Kauf.

In Folge dieser strahlenden Aussichten und Prognosen erlebte die Nvidia-Aktie bereits vor dem offiziellen Marktstart einen Anstieg um 7 Prozent und wird nun mit ungefähr zweieinhalb Billionen Dollar am Markt bewertet. Die atemberaubende Entwicklung spiegelte sich auch in der Einstellung anderer Analysten wider, die ihre Kursziele anpassen und ebenfalls zum Kauf raten. Zu diesen optimistischen Finanzinstituten gehören neben der Bank of America auch JPMorgan, UBS, Morgan Stanley und Barclays Bank. Mit Spitzenpositionen stachen Cantor Fitzgerald und Rosenblatt Securities hervor, deren Kursziele von jeweils 1400 Dollar ein zusätzliches Wachstumspotenzial von 40 Prozent sehen.

Ein bevorstehender Aktiensplit, der Investoren pro gehaltene Aktie neun weitere Anteile zusichert, könnte den Aktienkurs im mittleren Jahresbereich de facto dezentralisieren.

Die jüngsten Erfolgsmeldungen rund um Nvidia inspirieren auch Branchenexperten, die diese Erfolge als Impulsgeber für die gesamte Tech-Industrie und darüber hinaus betrachten. Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets sieht die Ergebnisse von Nvidia als Bestätigung für die Brisanz des Themas Künstliche Intelligenz und als möglichen Vorboten eines allgemeinen wirtschaftlichen Aufschwungs. (eulerpool-AFX)

Technology
[Eulerpool News] · 23.05.2024 · 13:13 Uhr
[0 Kommentare]
 
Brand in südkoreanischer Batteriefabrik - rund 20 Tote gefunden
Hwaseong - Bei einem Brand in einer Lithiumbatterie-Fabrik im südkoreanischen Hwaseong wurden […] (00)
«Vacation Home» kürzt Super-Makler-Strecke
Derzeit setzt der Frauensender am gesamten Dienstagabend auf die Show «Die Super-Makler – Top oder Flop?». […] (00)
Kourtney Kardashian Barker veröffentlicht neues Lemme Curb-Produkt
(BANG) - Kourtney Kardashian Barker plant, ein neues Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt zu […] (00)
Review: Ecovacs DEEBOT T30S COMBO: Der smarte Alleskönner für eine blitzsaubere Wohnung
In einer Welt, in der Zeit und Effizienz von großer Bedeutung sind, bieten innovative […] (00)
Füllkrugs Tor-«Explosion»: Ein großer Turniermoment wie 2006
Frankfurt/Main (dpa) - Niclas Füllkrug sprach von «einer kleinen Explosion», als nach seinem […] (02)
BP Übernimmt Kontrolle über Brasilianisches Bioenergie-Joint-Venture
BP wird die vollständige Kontrolle über sein brasilianisches Bioenergie-Joint-Venture, BP Bunge […] (00)
 
 
Suchbegriff