Neue Ralley? Eli Lilly und Novo Nordisk dominieren

Durch den anhaltenden Boom bei Abnehmhilfen erreichen die Aktien von Novo Nordisk und Eli Lilly neue Höchstwerte – Pharmabranche sieht goldenes Zeitalter.
Novo Nordisk festigt seine Position als Weltmarktführer bei GLP-1-Mitteln mit einem Marktanteil von 55 Prozent, eine Dominanz, die den dänischen Pharmariesen zum wertvollsten Unternehmen Europas macht.

Unaufhaltsamer Aufstieg

Ihre Produkte zur Gewichtsreduktion, die das Hungergefühl dämpfen, haben einen globalen Abnehm-Boom ausgelöst, der nun die Börsenkurse der beiden Pharmagiganten auf neue Spitzen treibt.

Am letzten Freitag erreichten die Aktien von Novo Nordisk erneut ein Rekordhoch, was den dänischen Konzern zum wertvollsten Unternehmen Europas macht.

Pharmamarkt im Wandel

Während Novo Nordisk mit einem beeindruckenden Börsenwert von über 580 Milliarden Euro glänzt, hat sich Eli Lilly mit fast 800 Milliarden Dollar zum teuersten Pharmaunternehmen der Welt hochgearbeitet.

Quelle: Eulerpool

Der Erfolg dieser Unternehmen unterstreicht eine bemerkenswerte Verschiebung innerhalb der Pharmaindustrie, wo traditionell dominierende Konzerne wie Johnson & Johnson und Merck & Co. nun den innovativen Produkten weichen müssen.

Quelle: Eulerpool

Die Treiber des Erfolgs

Die Schlüsselprodukte dieser Erfolgsgeschichte sind Wegovy von Novo Nordisk und Mounjaro von Eli Lilly. Diese GLP-1-Mittel zur Appetitzügelung erfreuen sich insbesondere in den USA einer überwältigenden Nachfrage.

Novo Nordisk, mit einem Marktanteil von 55 Prozent, führt diesen Sektor an, eng gefolgt von Eli Lilly, gegründet durch den gleichnamigen Apotheker.

Während die Aktienkurse von Eli Lilly und Novo Nordisk neue Rekorde brechen, stehen beide Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Produktionskapazitäten zu erweitern und mit der globalen Nachfrage Schritt zu halten.

Kursprognosen und Analystenmeinungen

Trotz der jüngsten Kursrallye sind sich viele Analysten einig, dass insbesondere für Eli Lilly noch Luft nach oben besteht.

Das durchschnittliche Kursziel liegt bei beinahe 864 Dollar pro Aktie, während bei Novo Nordisk die Erwartungen mit einem Ziel von 925 dänischen Kronen bereits übertroffen wurden.

Zukunftsaussichten

Die Zukunft sieht für die beiden Pharmaunternehmen strahlend aus, solange die Nachfrage nach ihren innovativen Abnehmhilfen anhält. Die Herausforderung wird jedoch darin bestehen, die Produktion zu steigern und die Lieferketten zu sichern, um mit der stetig wachsenden Nachfrage Schritt zu halten.

Für Investoren und Branchenbeobachter bleibt diese Entwicklung ein spannendes Feld, das nicht nur finanzielle, sondern auch gesundheitliche Auswirkungen weltweit nach sich zieht.

Finanzen /
[InvestmentWeek] · 10.06.2024 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
SPD-Fraktion verlangt Prüfung von Sondervermögen
Berlin - Die SPD-Bundestagsfraktion hat die Regierungsspitzen aufgefordert, alle Wege zur […] (01)
Nach zwei Einbrüchen: Goldie Hawn will weg aus L. A.
(BANG) - Goldie Hawn findet Los Angeles "schrecklich", nachdem sie innerhalb von vier Monaten […] (01)
Flugchaos vorprogrammiert: Reisen nur für Reiche?
Globale Lieferengpässe: Was Flugreisende jetzt erwartet. Die Luftfahrtbranche steht vor einer […] (00)
Mavs-Comeback misslingt: Celtics kurz vor NBA-Titelgewinn
Dallas (dpa) - Den Boston Celtics fehlt in den Finals gegen die Dallas Mavericks nur noch ein […] (00)
«Trust»: Winslet und Haynes arbeiten zusammen
Bei dem neuen Drama Trust, das derzeit für HBO entwickelt wird, ist Todd Haynes als Autor und Regisseur […] (00)
Acronis revolutioniert die Cybersecurity mit XDR-Technologie
Acronis, ein weltweit führender Anbieter für Cybersecurity und Data Protection, stellt mit […] (00)
 
 
Suchbegriff