Neil Finn: Audition für Fleetwood Mac

Foto: BANG Showbiz
Der Crowded House-Künstler ist eigentlich selbst ein Musikstar - doch für die 'Dreams'-Interpreten musste er vorspielen.

(BANG) - Neil Finn musste vorspielen, um Gitarrist bei Fleetwood Mac zu werden.

Der Crowded House-Star ersetzte Lindsey Buckingham im Jahr 2018, nachdem ihn die Band gefeuert hatte. Das sei das einzige Mal gewesen, dass der ‚Weather with You‘-Interpret für eine Gruppe vorspielen musste. „Ich war baff. Ich war 60 und hatte eine wunderbar abwechslungsreiche Musikkarriere hinter mir, als Mick anrief und sagte: ‚Wir sind Lindsey losgeworden, würdest du bei uns spielen?‘“, erzählte er im Interview mit dem ‚MOJO‘-Magazin.

Der Journalist zeigte sich daraufhin verblüfft, dass der 65-Jährige vorspielen musste. „Das ist die einzige Audition, die ich je gemacht habe“, fügte Neil hinzu. „Ich bin nach Hawaii geflogen und Mick hat mir eine Stunde lang erzählt, dass es keine Audition war, aber es war eine. Ich habe auch sie vorsprechen lassen. Ich war mir nicht sicher, ob es das Richtige war. Ich war ziemlich zwiegespalten, aber ich mochte die Leute und der Empfang war universell."

Auf die Frage, was er zu der Kult-Band beigetragen hat, antwortete der Rockmusiker: „Die Schwarzmaler meinten: ‚Kein Lindsey Buckingham, kein Fleetwood Mac'. Aber ich brachte Persönlichkeit und die Fähigkeit, mit Stevie [Frontfrau] und Christine [verstorbene Keyboarderin, Sängerin und Songschreiberin] zu singen. Ich könnte nie so klingen wie Lindsey, aber ich habe eine ähnliche Intensität in seine Songs gelegt."

Mit Lindsey Buckingham habe Neil nicht gesprochen. „Aber ich würde wirklich gerne mit ihm essen gehen“, betonte er. „Es gibt eine Menge Groll, aber ich glaube nicht, dass er etwas gegen mich hat. Und ich glaube, dass er die Musik, die ich gemacht habe, schon vorher zu schätzen wusste. Hoffentlich hat er, nachdem er die große Enttäuschung überwunden hat, gedacht: ‚Wenigstens singt jemand, der etwas auf dem Kasten hat, meine Lieder.'"

Showbiz
20.04.2024 · 09:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Scholz im Hochwassergebiet erwartet - Warnungen aufgehoben
Saarbrücken (dpa) - Ein Bundesland im Ausnahmezustand: Nach Dauerregen und Hochwasser will sich […] (10)
Stärke in der Krise: Deutschlands wirtschaftliche Zukunft
Die wirtschaftlichen Folgen des Ukrainekriegs stellen Deutschland vor große Herausforderungen. […] (00)
«Dinge gibt’s» läuft mäßig
In den vergangenen Wochen startete RTLZWEI am Donnerstagabend zahlreiche neue Shows. «Ein Haus voller […] (00)
SAPPHIRE AMD Radeon RX 7700 XT Frostpunk 2 Edition enthüllt
11 bit studios, die Schöpfer von Frostpunk 2 , dem heißerwarteten Sequel zum Besteller-City- […] (01)
Bilder zeigen Größe des iPhone 16 Pro Max
Neue Bilder sollen die Größe vom bald erscheinenden iPhone 16 Pro Max im Größenvergleich zum […] (00)
Kristen Bell: Muttertag ohne Kinder
(BANG) - Kristen Bell verbrachte den Muttertag liebend gerne ohne ihren Nachwuchs. Die 43- […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News