Mindestens fünf pakistanische Priester in Somalia getötet

Mogadischu (dts) - Maskierte Bewaffnete haben in der somalischen Region Puntland in einer Moschee mindestens fünf pakistanische Priester getötet. Nach Angaben der lokalen Behörden fand die Attacke während der Morgengebete statt. Der Angriff war offenbar gegen eine Gruppe von 25 Scheichs gerichtet, die am Dienstag in der Region angekommen waren. Sicherheitskräfte haben inzwischen das Gebiet um die Moschee umstellt, um die anderen Scheichs vor weiteren Anschlägen zu schützen. Letzte Woche war in der Region bereits ein lokaler Informationsminister einem Anschlag zum Opfer gefallen.
Somalia / Terrorismus
12.08.2009 · 11:24 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
15.11.2018(Heute)
14.11.2018(Gestern)
13.11.2018(Di)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×