Mel B: Finanzieller Engpass wegen Scheidung

Foto: BANG Showbiz
Die britische Sängerin enthüllt, dass sie wegen ihrer Scheidung nicht so vermögend ist, wie viele annehmen.

(BANG) - Mel B war nach ihrer Trennung von Stephen Belafonte gezwungen, in Billigläden einzukaufen.

Die Spice Girls-Sängerin soll im Laufe ihrer Musikkarriere mehr als 90 Millionen Euro verdient haben. Doch nach der bitteren Trennung von ihrem Ex-Mann kehrte Mel in ihre Heimatstadt Leeds zurück, nachdem sie jahrelang in Los Angeles gelebt hatte.

Mel, die im März 2017 die Scheidung einreichte und ihren damaligen Ehemann der emotionalen und körperlichen Misshandlung beschuldigte, enthüllt gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘: „Die Leute werden annehmen: ‚Sie ist reich, sie ist ein Spice Girl'. Aber ich bin von einem Auftritt vor Tausenden in Wembley auf der 13-tägigen Reunion-Tour der Spice Girls im Jahr 2019 dazu übergegangen, mich bei meiner Mutter einzuquartieren, während meine Kinder mit mir im Bett schliefen.“

Die Musikerin gesteht: „Ich hatte nicht erwartet, dass das in meinen 40ern nach einer erfolgreichen Karriere passieren würde, aber ich konnte nirgendwo anders hin. Da ich durch meine Beziehung finanziell so stark beeinträchtigt war, musste ich die Scherben aufsammeln.“ Außerdem habe sie bei Discountern wie Aldi und Lidl eingekauft.

Die 48-Jährige hat es geschafft, ihr Leben seit der Scheidung umzukrempeln. „Wenn man jahrelang in einer missbräuchlichen Beziehung war, muss man sich wirklich innerlich und äußerlich wieder aufbauen“, erläutert sie. „Niemand außer dir kann das tun. Dass ich wieder lernen musste, wie viel eine Packung Chips kostet, fühlte sich an, als ob ich meine Macht zurückgewinnen würde. Ich hatte das Gefühl, dass ich zu meinen Wurzeln in Leeds zurückgekehrt bin, und ich habe nie vergessen, woher ich komme."

Showbiz
24.02.2024 · 11:02 Uhr
[0 Kommentare]
 
Die, der, das, mit oder ohne? Nutella wird 60
Rom (dpa) - Es gibt nun wirklich wichtigere Fragen auf der Welt. Aber unabhängig von den großen […] (07)
Keine Strafen nach Positiv-Proben bei 23 China-Schwimmern
Peking (dpa) - 23 chinesische Top-Schwimmerinnen und Schwimmer sind trotz positiver Dopingtests […] (03)
Apple schockt Markt: 28% Wachstum vorhergesagt!
Apple überrascht erneut: Analysten sagen voraus, dass die Aktie um fast ein Drittel steigen […] (00)
Kingdom Come: Deliverance II – Setzt die epische mittelalterliche Saga des Vorgängers fort
Das erfolgreiche und hochgelobte Action-RPG Kingdom Come: Deliverance bekommt eine lang […] (00)
Rihanna: Ihr bester Mutter-Trick
(BANG) - Rihanna sagt, dass ihr größter „Erziehungs-Hack“ darin besteht, ihre Söhne wie ihren […] (00)
Fremantle und Fabula machen weiter
Die Studios Fremantle und Fabula haben ihre First-Look-Partnerschaft erneuert. Im Rahmen dieser […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News