Künstliche Intelligenz beflügelt Microsoft und Nvidia

Die Welt der Technologie richtet ihre Blicke gespannt auf Microsoft und Nvidia, zwei Schwergewichte des Sektors, die Anfang dieser Woche wieder verstärkt für Furore sorgen. Microsoft entfachte bereits am Pfingstmontag, im Vorfeld seiner Entwicklerkonferenz "Build", mit der Enthüllung einer neuen PC-Architektur, die den Weg für das KI-Zeitalter ebnen soll, große Aufmerksamkeit. Nvidia wird ebenfalls in Kürze für Schlagzeilen sorgen, wenn der Halbleiterhersteller seinen Quartalsbericht nach dem US-Börsenschluss am Mittwoch präsentieren wird.

Die bevorstehenden Ereignisse kündigen für die Aktien beider Technologiegiganten möglicherweise neue Höchststände an. Microsofts Aktienkurs lag kürzlich nur marginal unter seinem bisherigen Hoch von 430,82 US-Dollar, während Nvidia bereits im März ein Rekordhoch von 974 US-Dollar erreicht hatte. Die Nvidia-Aktien erlebten allerdings einen leichten Rücksetzer nach dem Bericht der "Financial Times", dass Amazon Web Services (AWS) die Bestellungen des "Grace Hopper"-Chips von Nvidia vorübergehend auf Eis gelegt habe.

Das Investmenthaus Lynx sieht im Quartalsbericht von Nvidia ein wegweisendes Ereignis für die Technologiewelt und spekuliert, dass mit überzeugenden Ergebnissen die letzten Monate der Konsolidierung überwunden werden könnten. Der hohe Stellenwert von Nvidia, mit einem Marktwert, der den ihrer Konkurrenten TSMC, Broadcom, AMD und Texas Instruments zusammen entspricht, sei unbestritten. Marktexperten wie Jim Reid von der Deutschen Bank erinnern daran, dass Nvidia mit seinen Ertragszahlen zum KI-Boom beigetragen hat. So konnte Nvidia im Vergleichszeitraum ein Plus von mehr als 91 Prozent verzeichnen und sich an die Spitze im Nasdaq 100 setzen.

Microsofts Bilanz fällt mit einem Anstieg von 14 Prozent im Jahr 2024 zwar bescheidener aus, dennoch bleibt das Unternehmen als Technologieführer positioniert. Analysten wie Derren Nathan von Hargreaves Lansdown zeigen sich hoffnungsvoll hinsichtlich Nvidias Umsatzerwartungen, die sich auf mehr als das Dreifache belaufen könnten. Rishi Jaluria von der RBC Bank hebt nach Gesprächen mit Investor-Relations-Managern von Microsoft die positiven Wachstumsaussichten und die tragende Rolle des Unternehmens im Bereich KI hervor.

Schließlich untermauern Microsoft und Nvidia ihre Führungspositionen in der "Magnificent Seven", den sieben größten US-Tech-Aktien. Microsoft hat mit einer Marktkapitalisierung von über 3 Billionen Dollar den Platz an der Spitze eingenommen, und die Rally bei Nvidia hat sie auf den dritten Platz mit 2,3 Billionen Dollar geschoben. (eulerpool-AFX)

Technology
[Eulerpool News] · 21.05.2024 · 18:10 Uhr
[0 Kommentare]
 
Brüssel kündigt Defizitverfahren gegen Frankreich und Italien an
Brüssel - Die Europäische Kommission hat die Einleitung von Strafverfahren wegen zu hoher […] (00)
(K)ein Signal? Frau Wittmann im Männerfußball
Ingolstadt (dpa) - Ivica Grlic weiß, wie es in der Schule läuft. «Es regt sich ja keiner […] (01)
Denzel Washington: Er zieht sich von der Schauspielerei zurück
(BANG) - Denzel Washington deutete an, dass er sich in den kommenden Jahren von der […] (00)
Wird Simplesurance für Allianz ein Flop?
Schrumpfende Einnahmen trotz Allianz-Unterstützung: Trotz finanzieller Spritzen und Übernahme […] (00)
John Cena: Körperlich aktiv bis in seine 90er
(BANG) - John Cena hat vor, so lange wie möglich "körperlich aktiv" zu sein. Der Wrestler und […] (00)
Backbone One – Post Malone Limited Edition Controller
Das Leben als international gefeierter Musiker auf Tour ist anstrengend. Jeden Tag eine neue […] (00)
 
 
Suchbegriff