Investitionen in Natur vernachlässigt: UN fordert mehr Mittel für naturbasierte Lösungen

Die Investitionen in Maßnahmen und Aktivitäten, die der Natur schaden, sind laut einem UN-Bericht erschreckend hoch. Weltweit werden jedes Jahr fast sieben Billionen Dollar aus öffentlichen und privaten Mitteln in derartige Vorhaben investiert. Im Vergleich dazu betrugen die Investitionen in naturbasierte Lösungen im vergangenen Jahr lediglich 200 Milliarden Dollar. Dies geht aus dem Bericht des UN-Umweltprogramms (UNEP) hervor, der auf der UN-Klimakonferenz COP28 vorgestellt wurde.

Um die Ziele der Umweltkonferenz von Rio zu erreichen, müssen die Investitionen in naturbasierte Lösungen nahezu verdreifacht werden. Als naturbasierte Lösungen gelten beispielsweise Wiederaufforstung, die Restaurierung von Marschland oder Mangrovensümpfen und ähnliche Maßnahmen. Diese tragen dazu bei, die negativen Auswirkungen auf die Natur zu verringern.

"Die weit verbreitete Verschlechterung der Natur verschärft nicht nur die Klimakrise, sondern drängt uns an die Grenzen auf unserem Planeten", warnt Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, welches den Bericht finanziell unterstützt hat. Und doch sind naturbasierte Lösungen nach wie vor dramatisch unterfinanziert.

UNEP-Chefin Inger Andersen betont bei der Vorstellung des Berichts die enge Verbindung zwischen den drei großen Krisen: Klimawandel, Artensterben und Landdegradierung. Letzteres bezeichnet die Schädigung von Böden, wodurch sie ihre ökologischen Funktionen nicht mehr erfüllen können. Sie ruft Regierungen und den privaten Sektor dazu auf, verstärkt in die Natur zu investieren und spricht von einer dringend benötigten "großen Wende für die Natur".

Die Ergebnisse des UNEP-Berichts basieren auf einer Analyse weltweiter Finanzströme, darunter in den Bereichen Bauwesen, Elektrizitätsversorgung, Immobilien, Öl und Gas sowie Lebensmittel und Tabak. Selbst staatliche Subventionen könnten zur Zerstörung von Feuchtgebieten, Wäldern und anderen Naturlandschaften beitragen. (eulerpool-AFX)

Green
[eulerpool-AFX] · 09.12.2023 · 20:57 Uhr
[0 Kommentare]
 
Neun Tote bei Polizeieinsatz in Rio de Janeiro
Rio de Janeiro (dpa) - Bei einem größeren Polizeieinsatz in mehreren Armenvierteln der […] (01)
Crown Wars: The Black Prince Gameplay im neuen Trailer enthüllt
NACON und Artefacts Studio haben heute ein neues Gameplay-Video zu Crown Wars: The Black […] (00)
Rekord: Quantencomputer überwinden die Grenze von 1000 atomaren Qubits
Deutschen Physiker: innen ist es gelungen, erstmals einen Quantenprozessor mit mehr als 1.000 […] (00)
NBA: Wagner-Brüder gewinnen mit Orlando gegen Schröders Nets
Orlando (dpa) - Dank insgesamt 37 Punkten der Weltmeister-Brüder Franz und Moritz Wagner haben […] (01)
Siemens Energy vor Hauptversammlung: Investoren rebellieren
Vor der entscheidenden Hauptversammlung kocht die Unzufriedenheit hoch: Siemens Energy, […] (00)
IMAX-Umsätze sinken
Der weltweiten Premium-Kinokette IMAX gehen die großen Blockbuster aus. Viele Spielfilme wurden wegen der […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.02.2024(Heute)
27.02.2024(Gestern)
26.02.2024(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News