Immobilienaktien mit Optimismus trotz anhaltender Unsicherheiten

Analysten sehen Lichtblicke im Immobiliensektor, trotz Herausforderungen durch Finanzierung und Nachhaltigkeit.
Immobilienaktien haben in den letzten zwölf Monaten um knapp 22 Prozent zugelegt und sich damit besser entwickelt als der Dax, obwohl sie weiterhin etwa 48 Prozent unter dem Substanzwert notieren.

Ein schwieriges Umfeld mit neuen Perspektiven

Die Immobilienbranche hat in den letzten Jahren unter erheblichen Turbulenzen gelitten. Aktienkurse von Immobilienfirmen, die stark eingebrochen waren, zeigen jedoch erste Anzeichen einer Erholung.

Der „Kirchhoff Stimmungsindikator Immobilien-Aktien“ deutet auf einen verhaltenen Optimismus unter Analysten und Unternehmensvertretern hin.

Stimmungswechsel im zweiten Halbjahr

Die von Kirchhoff Consult durchgeführte Untersuchung zeigt, dass die allgemeine Stimmungslage von Analysten und Unternehmen auf einer Skala von minus 100 bis plus 100 Punkten von 10,7 im zweiten Halbjahr 2023 auf 15,7 Punkte gestiegen ist.

Der „Kirchhoff Stimmungsindikator Immobilien-Aktien“ zeigt eine positive Einschätzung für Wohnimmobilienaktien mit 21,1 Punkten, während Gewerbeimmobilienaktien bei minus 7,2 Punkten stagnieren.

Besonders Wohnimmobilienaktien werden mit 21,1 Punkten deutlich positiver eingeschätzt als Gewerbeimmobilienaktien, die bei minus 7,2 Punkten liegen.

Börsenentwicklung und Ausblick

Die Aktienkurse der zehn größten börsennotierten Immobiliengesellschaften sind in den letzten zwölf Monaten im Durchschnitt um knapp 22 Prozent gestiegen und haben damit den Dax übertroffen.

Quelle: Eulerpool

Zu diesen Gesellschaften gehören Wohnungsunternehmen wie Vonovia, Deutsche Wohnen und LEG Immobilien sowie Gewerbeimmobilienanbieter wie Aroundtown und Deutsche Euroshop.

Kurzfristiger und mittelfristiger Ausblick

Für die kommenden drei Monate erwarten mehr als die Hälfte der befragten Analysten eine Seitwärtsbewegung der Immobilienaktienkurse, während 33 Prozent mit leicht fallenden Kursen rechnen.

Quelle: Eulerpool

Unternehmensvertreter sind pessimistischer: 45 Prozent von ihnen erwarten leicht fallende Kurse. Mittelfristig zeigt sich jedoch ein positiveres Bild: 55 Prozent der Analysten und 45 Prozent der Unternehmensvertreter gehen für die nächsten zwölf Monate von steigenden Kursen aus.

Zukünftige Herausforderungen

Während in diesem Jahr das Finanzierungsumfeld und das Bewertungsniveau im Vordergrund stehen, sehen Unternehmensvertreter die steigenden Anforderungen an die Nachhaltigkeit der Immobilienwirtschaft als größte Herausforderung für 2025 an.

Die Experten rechnen mit weiteren Immobilienwertberichtigungen, wobei Abschläge bereits teilweise in den Aktienkursen eingepreist sein dürften.

Diskrepanz zwischen Aktienkursen und Substanzwerten

Eine hohe Differenz zwischen den Aktienkursen und den sogenannten Substanzwerten ist bemerkenswert.

Die Immobilientitel notieren etwa 48 Prozent unter dem Substanzwert, was das Vermögen der Firmen abzüglich der Verbindlichkeiten darstellt. Stefan Scharff, Gründer und Geschäftsführer des Analysehauses SRC Research, kommentiert:

„Wir erleben eine Erholung auf einem nach wie vor niedrigen Bewertungsniveau. Das nährt Hoffnung auf Kursgewinne. Ein Selbstläufer wird der Turnaround aber nicht.“

Fazit

Die Immobilienbranche steht vor einem komplexen Szenario. Während kurzfristig weiterhin Unsicherheiten bestehen, zeigt sich mittelfristig ein vorsichtiger Optimismus.

Die langfristigen Herausforderungen, insbesondere im Bereich der Nachhaltigkeit, bleiben jedoch bestehen und erfordern strategische Anpassungen der Unternehmen.

Finanzen / Immobilien
[InvestmentWeek] · 21.05.2024 · 19:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Widerstand in FDP-Fraktion gegen neue Organspenden-Initiative
Berlin - Die religionspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Sandra Bubendorfer- […] (00)
Review: Ecovacs DEEBOT T30S COMBO: Der smarte Alleskönner für eine blitzsaubere Wohnung
In einer Welt, in der Zeit und Effizienz von großer Bedeutung sind, bieten innovative […] (00)
Ein Fall für zwei feiert im September Jubiläum
Vor 13 Monaten lief der bislang letzte neue Ein Fall für zwei -Film am Freitagabend im ZDF. Die 60- […] (00)
Apophis: Noch nie in der Menschheitsgeschichte kam ein Asteroid so nah an die Erde
Am 13. April 2029 um 11: 45 Uhr MESZ wird der Asteroid Apophis in einer Entfernung von 31.600 […] (00)
Von Gündogan bis Sané: Erste DFB-Gewinner und Verlierer
Herzogenaurach (dpa) - Die Gruppenphase ist für die DFB-Auswahl vorbei. Die Fußball- […] (01)
Review: Elder Scrolls Online – Gold Road – das neue Kapitel im Test
Elder Scrolls Online feiert sein zehnjähriges Jubiläum und bringt passend dazu sein achtes […] (01)
 
 
Suchbegriff