Heil mahnt Mindestlohnkommission zu einheitlichen Entscheidungen

via dts Nachrichtenagentur
Hubertus Heil am 15.05.2024

Berlin - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) pocht in der Debatte über den Mindestlohn auf einheitliche Entscheidungen der Mindestlohnkommission. Dies sei kein Thema für zukünftige Wahlkämpfe, sondern noch in dieser Legislaturperiode relevant, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch in der Regierungsbefragung im Bundestag.

"Denn die Mindestlohnkommission ist gehalten, in der ersten Hälfte des kommenden Jahres Vorschläge zu machen, wie der Mindestlohn sich weiterentwickelt", so Heil. Und deshalb sage er im Einklang mit dem Bundeskanzler: "Es ist richtig, auch Erwartungen an die Mindestlohnkommission zu stellen." Entscheidungen müssten gemeinsam getroffen und nicht "unilateral" durchgezogen werden. Das Gremium selbst stehe nicht infrage, fügte der Minister hinzu. (dts Nachrichtenagentur)

Politik / Deutschland / Arbeitsmarkt / Wirtschaft
15.05.2024 · 13:51 Uhr
[0 Kommentare]
 
Lindner meldet neue Zweifel an Kindergrundsicherung an
Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Christian Lindner hat neue Zweifel an den Plänen für eine […] (00)
Deutsche Bank: Ein plötzliches Comeback?
Die Aktie der Deutschen Bank hat im letzten Jahr um 65% zugelegt, was einen starken Kontrast zu […] (00)
Verstappen stellt mit Imola-Pole Rekord von Senna ein
Imola (dpa) - An der Ayrton-Senna-Pilgerstätte Imola hat der unersättliche Max Verstappen den […] (01)
Age of Sigmar – Das neue Starter-Set heißt “Skavenflut”
Die vierte Edition von Age of Sigmar steht vor der Tür und Games Workshop hat nun endlich die […] (00)
Willow Smith: Neue Songs sind introvertierter
(BANG) - Willow Smith befand sich an einem „Ort der Heilung", als sie ihr neues Album schrieb. […] (00)
«American Horror Story» geht weiter
Am Freitag, den 31. Mai 2024, startet die lineare Pay-TV-Ausstrahlung der Serie American Horror Story mit […] (00)
 
 
Suchbegriff