Einigung im Handel: Höhere Löhne für Niedersachsen und Bremen

Nach intensiven Verhandlungen konnten sich Gewerkschaft und Arbeitgeber im Einzelhandel für die Regionen Niedersachsen und Bremen auf einen signifikanten Tarifabschluss einigen. Die Vereinbarung, die über 358.000 Angestellte betrifft, sieht eine Erhöhung der Gehälter in drei aufeinanderfolgenden Schritten vor. Diese schrittweise Anpassung der Entlohnung sorgt für eine direkte Reaktion auf die wirtschaftlichen Herausforderungen, die die Beschäftigten in den letzten Monaten zu spüren bekamen. Im Einzelnen steigen die Gehälter rückwirkend zum Beginn des Oktobers 2023 um beachtliche 5,3 Prozent. Für das darauf folgende Jahr ist eine Anhebung um 4,7 Prozent zum Mai geplant. Das dritte Jahr der Tariflaufzeit, die insgesamt 36 Monate beträgt, beinhaltet ab Mai 2025 eine Erhöhung um einen festen Betrag von 40 Euro, auf die eine weitere Aufwertung um 1,8 Prozent folgt. Diese langfristige Perspektive verschafft den Angestellten eine solide Basis und ein Gefühl der Sicherheit in turbulenten Zeiten. Die Zustimmung der Tarifparteien in Niedersachsen und Bremen folgt einem vorangegangenen Abschluss in Hamburg, welcher bereits Anfang Mai zu Stande kam. Sabine Gatz, Verhandlungsführerin bei Verdi, unterstreicht die Bedeutung der Lohnerhöhung für die Arbeitnehmer, die sich nun über mehr finanziellen Spielraum freuen dürfen. Dies sei gerade angesichts der Inflation ein erleichterndes Signal. Karin Schindler-Abbes, seitens des Handelsverbands, betont den konsequenten Schritt der Tarifabsprache, der darauf abzielt, den Flächentarifvertrag im Einzelhandel zu wahren. Die Tarifgespräche, die sich über mehrere Monate erstreckten und von Warnstreiks sowie Spitzengesprächen begleitet waren, münden damit in einem Abschluss, der den hohen Einsatz der Gewerkschaft reflektiert; diese war ursprünglich mit einer Forderung von einem Plus von mindestens 2,50 Euro pro Stunde bei einer Laufzeit von einem Jahr in die Verhandlungen gegangen. Während für Nordrhein-Westfalen zeitgleich verhandelt wurde, steht hier ein Ergebnis noch aus. Die Einigung in Niedersachsen und Bremen setzt jedoch ein positives Zeichen für weitere Verhandlungen im Bundesgebiet. (eulerpool-AFX)

Finanzen / Business
[Eulerpool News] · 21.05.2024 · 20:04 Uhr
[0 Kommentare]
 
Russisches Gericht verurteilt US-Soldaten zu Haftstrafe
Wladiwostok (dpa) - Ein in Russland vor anderthalb Monaten festgenommener US-Soldat ist vor […] (00)
Studie: Mehr Kleinkinder haben Zugang zu digitalen Geräten
Ludwigshafen/Stuttgart (dpa) - Mehr Kleinkinder haben Zugang zu eigenen smarten Geräten. Das […] (00)
Game Pass: Highlights im Juni 23
Die Fußball-EM ist in vollem Gange und 24 Mannschaften kämpfen in Deutschland um die Krone des […] (00)
Hulu macht neue Sitcom
Laut „Variety“ wurden Matt Bomer und Nathan Lane als Hauptdarsteller für eine neue Sitcom von Hulu […] (00)
Katy Perry: Comeback mit neuer Single 'Woman’s World'
(BANG) - Katy Perry wird im nächsten Monat ihr lang erwartetes Comeback mit der neuen Single […] (01)
Totalausfall am BER: Swissport lässt Passagiere hängen!
Massive Verspätungen und versteckte Mitarbeiter: Der Tiefpunkt am Berliner Flughafen. Am […] (00)
 
 
Suchbegriff