Berlin führt nach Krimi in Bremerhaven im DEL-Finale mit 2:1

Eishockey
Die Eisbären Berlin benötigen noch zwei Siege zum Gewinn der Eishockey-Meisterschaft. Die Entscheidung in Spiel drei fällt erstmals in der Finalserie in der Verlängerung.
Foto: Michael Schwartz/dpa
Mit 98 Minuten war das Spiel das längste Finalspiel der DEL-Geschichte.

Bremerhaven (dpa) - Die Eisbären Berlin sind in der Finalserie um die deutsche Eishockey-Meisterschaft bei den Fischtown Pinguins erstmals in Führung gegangen. Der Rekordchampion gewann das dritte Match in Bremerhaven nach zweimaliger Verlängerung mit 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 1:0). Mit 98 Minuten war es das längste Finalspiel der DEL-Geschichte. 

Berlin benötigt noch zwei Erfolge für den zehnten Titel. Am Dienstag (19.30 Uhr/MagentaSport und DF1) findet in der Hauptstadt das vierte Match des bislang hochklassigen Playoff-Finals statt.

Die Berliner nahmen trotz des Ausfalls von Nationalspieler Marcel Noebels den Schwung des 5:3-Erfolgs zwei Tage zuvor mit an die Nordsee. Mit seinem fünften Playofftreffer schoss Ty Ronning in einem Spiel mit wenigen Unterbrechungen die Gäste mit 1:0 in Führung (17. Minute). 

Bremerhaven hatte vor 4639 Zuschauern in der ausverkauften Arena mit den schnellen Eisbären-Spielern um Lean Bergmann große Probleme. Strafzeiten der Berliner brachten die Pinguins zurück ins Spiel. Mit zwei Akteuren mehr auf dem Eis traf Alex Friesen zum 1:1 (22.). Einmal mehr konnte das Team von Trainer Thomas Popiesch in der Finalserie einen Rückstand ausgleichen.

Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin drückte nach dem 1:1 mit Macht auf die erneute Führung. Doch Bremerhavens Keeper Kristers Gudlevskis rettete mehrfach. Der Lette zeigte mit mehreren Paraden, warum er in der regulären Saison zum besten Torhüter in der Deutschen Eishockey Liga gewählt wurde.

In einem spannenden Schlussdrittel musste sich auch Berlins Schlussmann Jake Hildebrand einige Male auszeichnen. Da auch Gudlevskis fehlerlos blieb, ging es erstmals in dieser Finalserie in die Verlängerung. 

Dort überragte der Pinguins-Keeper erneut mehrfach. Gegen den Schuss von Berlins Yannick Veilleux war er allerdings machtlos (98.). 

Sport / Eishockey / DEL / Playoffs / Eisbären Berlin / Fischtown Pinguins / Deutschland / Bremen
21.04.2024 · 19:27 Uhr
[0 Kommentare]
 
Möglicher Haftbefehl: Baerbock lässt Festnahme Netanjahus offen
Berlin - Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) lässt offen, ob ein vom […] (00)
Neustart für Siemens Gamesa?
Kontinuierlicher Führungswechsel bei Siemens Gamesa spiegelt tiefgreifende Probleme innerhalb […] (00)
Eröffnung eines neuen Entwicklerstudios in Polen
Larian Studios kündigt heute die Eröffnung eines neuen Entwicklerstudios in Polen, Warschau, […] (03)
iOS 18 soll KI zur Zusammenfassung von Benachrichtigungen verwenden
Nach Angaben von Mark Gurman in der aktuellen Ausgabe seines „Power on“-Newsletters soll in iOS […] (00)
Das Erste zeigt die Berliner Philharmoniker
Das Erste setzt am Freitag, den 28. Juni 2024, um 22.20 Uhr auf Die Berliner Philharmoniker in der […] (00)
«Fährt in einer anderen Welt»: Pogacar dominiert den Giro
Livigno (dpa) - Tadej Pogacar lässt der Konkurrenz bei der 107. Auflage des Giro d’Italia […] (07)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
22.05.2024(Heute)
21.05.2024(Gestern)
20.05.2024(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News