Short Cut to Hollywood

DVD / Blu-ray / Trailer :: Website :: IMDB (6,0)
Regie: Marcus Mittermeier, Jan Henrik Stahlberg
Darsteller: Jan Henrik Stahlberg, Marcus Mittermeier
Laufzeit: 94min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Komödie (Deutschland)
Verleih: Senator Film Verleih
Filmstart: 24. September 2009
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Johannes Friederich Selinger (Jan Henrik Stahlberg), 35 Jahre alt, arbeitet als Fernemeldetechniker in Berlin und muss sich eingestehen, dass sich keines seiner Lebensziele erfüllt hat. Nicht einmal sein Selbstmord will ihm gelingen. Was ihm geblieben ist, ist sein unbändiger Traum von Ruhm und Unsterblichkeit, ein Traum, der ihm wichtiger ist als alles andere: Nur als Berühmtheit glaubt Johannes, etwas wirklich Bleibendes auf der Welt hinterlassen zu können, nicht umsonst gelebt zu haben. Gemeinsam mit seinen besten Freunden, dem gescheiterten Gebrauchtwagenhändler Matthias (Marcus Mittermeier) und dem Rettungswagenfahrer Christian (Christoph Kottenkamp), fasst Johannes den Entschluss, nicht länger zu warten, sondern sein Schicksal endlich in die eigene Hand zu nehmen. Woanders sollte das besser möglich sein als im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wo die Traumfabrik Berühmtheiten am Fließband produziert und die Menschen den Stars zu Füßen liegen? Johannes’ Plan ist einfach, zwingend und konsequent: Er hat die Idee für einen Film, wie es noch keinen gab, ein dokumentarisches Road-Movie, das er in den USA mit Matthias und Christian auf dem Weg nach Los Angeles drehen will. Sie sind sich ihrer Sache sicher, wissen aber auch, dass es hart werden kann. Aber die Opfer werden nicht umsonst sein: Hollywood wird den Underdogs aus Good Old Germany zu Füßen liegen! Im Land of Fame and Fortune angekommen, lässt Johannes sein altes Ich zurück: Fortan ist er John F. Salinger, Superstar in the making, der von den Frauen geliebt und den Männern bewundert werden wird, ständig verfolgt von Matthias’ allgegenwärtiger Kamera: Ihr Film „Shortcut to Hollywood“ entsteht hier, er entsteht jetzt. Doch auch in Johannes’ neuer Haut gilt es erst gewisse Unwägbarkeiten zu bewältigen: Ein Geldgeber in New York springt unvermittelt ab, dunkle Gestalten erleichtern das Trio um ihr Erspartes. Doch ihrer Lust, ihrer Gewissheit über den Erfolg ihrer Aktion tut das keinen Abbruch. Ihnen wird lediglich klar, dass ihnen nichts geschenkt werden wird. In einem per Schiff aus Deutschland überführten Krankenwagen wollen sie Amerika durchqueren. Er ist mit allem ausgestattet, was sie für den Erfolg ihrer unglaublichen Mission benötigen. Erste Haltestelle ist das Dörfchen Lynchburg in Tennessee, ausgewählt wegen seines suggestiven Namens: Hier legt Christian, qualifiziert dank seines abgebrochenen Medizinstudiums, erstmals das Skalpell an. Er trennt John F. Salinger den linken kleinen Finger ab. Mit diesem Beweis seiner Entschlossenheit, es um jeden Preis zur Berühmtheit zu schaffen, tritt John vor die Presse und kündigt an, dass „Shortcut to Hollywood“ sein erster und einziger Film sein wird: Unmittelbar nach der Ankunft in Los Angeles will er spektakulär aus dem Leben scheiden: So soll er der erste Superstar werden, der einzig durch seinen minuziös festgehaltenen Tod Berühmtheit erlangt. Die Resonanz der Presse ist zunächst verhalten. Aber immerhin heftet sich der deutsche Fotograf Richy an die Fersen der drei Underdogs. In Miami wollen sie sich mit Hilfe eines Magnaten den nötigen finanziellen Rückhalt verschaffen, um ihre Reise medienwirksam antreten zu können. Als der sich wider erwarten desinteressiert zeigt, weiß John, dass ein kleiner Finger noch längst nicht genug war: In einer zweiten Operation trennt Christian ihm nun den linken Arm ab. Das zieht zwar nicht den Magnaten auf ihre Seite, aber endlich werden die Medien auf John F. Salinger aufmerksam. Die unglaubliche Story, dass er für sein Startum bereit ist, sein Leben zu lassen, elektrisiert die Amerikaner: Auf einmal sind Nachrichtenteams allgegenwärtig, die schönsten Frauen wollen den verrückten Deutschen und seine Freunde kennen lernen, ihnen nahe sein, sich in ihrem Ruhm sonnen. Matthias kann einen lukrativen Deal mit einem großen Fernsehsender abschließen, der John fortan begleitet und die Exklusivrechte an den nächsten Operationen vor großer amerikanischer Kulisse und seinem Tod in Hollywood erhält. Doch mit dem plötzlichen Ruhm und einem ersten Geschmack auf das schöne Leben ergeben sich auch Probleme. Denn je näher John seinem Ziel kommt, je mehr ihm die Menschen dabei zujubeln, desto weniger ist er sich gewiss, ob er wirklich bereit ist, die so lange ersehnte Berühmtheit gegen seinen Tod einzutauschen. Doch die Medien drängen...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier kannst du einen Kommentar abgeben.