In meinem Himmel

DVD / Blu-ray / Trailer :: Website :: IMDB (6,7)
Original: The Lovely Bones
Regie: Peter Jackson
Darsteller: Saoirse Ronan, Mark Wahlberg
Laufzeit: 135min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Thriller, Drama (Großbritannien, Neuseeland, USA)
Verleih: Paramount Pictures
Filmstart: 18. Februar 2010
Bewertung: 6,8 (5 Kommentare, 5 Votes)
Anfang der Siebziger wächst die 14-jährige Susie Salomon wohl behütet in einer amerikanischen Kleinstadt von Pennsylvania auf. Gerade am Tag, als sie mit ihrem Schwarm Ray Singh ein erstes Rendezvous verabredet, wird das Mädchen auf dem Nachhauseweg in einem abgelegenen Feld Opfer eines Gewaltverbrechens. Ihre Leiche wird nie gefunden, lediglich ihre Strickmütze taucht auf. Deshalb geben ihre Eltern die Hoffnung nicht auf, doch über die fanatischen Suche von Vater Jack nach den Hintergründen zerbricht die Ehe. Derweil verharrt Susie in einer sich ständig verändernden Zwischenwelt zum Jenseits, von dem aus sie ihre Familie beobachtet. Umso entsetzter reagiert sie, als der Killer es ebenfalls auf ihre jüngere Schwester abgesehen hat.

Kommentare

(5) Ravishe vergibt 5 Klammern · 25. Mai 2010
Einen harten Psycho-Thriller mit einem Fantasy-Märchen zu verknüpfen war eine mutiger Versuch Peter Jacksons, der allerdings in meinen Augen nicht richtig funktionierte. Mark Wahlberg (den ich ansonsten sehr schätze!) schien in seiner Rolle etwas überfordert. Rachel Weisz und Susan Sarandon wirken dagegen glaubwürdiger. Der Film bekommt von mir fünf Klammern. Davon gehören allerdings zwei alleine Stanley Tucci, der wirklich exzellent den Psychopathen mimt.
(4) klamm vergibt 8 Klammern · 03. April 2010
Ich fand den Film wirklich klasse. Nicht zuletzt weil da 2 meiner Lieblings-Darsteller mitspielen. Sehr berührend und dabei auch noch spannend bis zuletzt. Das Ende ist etwas kitischig, aber musste so kommen. Der Charakter des "Mörders" wird 1A gezeichnet. Genau so stellt man sich diese Typen vor.
(3) Zordan vergibt 8 Klammern · 24. Februar 2010
die jagd des moerders steht in diesem film im vordergrund ( im buch ist es der zerfall der familie ), trotz allem sehr gut anzusehen - vor allem wenn man selbst schon kinderglueck erfahren hat reisst der film einen im herzen mit.
(2) k159265 vergibt 8 Klammern · 18. Februar 2010
Mir hat der Film echt gut gefallen. Er ist zwar sehr traurig aber schön. Man sollte ihn sich jedoch lieber abends anschauen, sonst ist der Tag gelaufen
(1) Delian vergibt 5 Klammern · 17. Februar 2010
Ein recht netter Film, für Kino vielleicht nicht "nett" genug. Von den Figuren her sehr stereotypisch und die Handlung ist oft stark vorhersehbar. Das Ende (für mich) ein wenig unbefriedigend, auch die (vermeintliche?)Message. Punktemäßig retten tut sich der Film durch den recht liebevoll dargestellten Hauptcharakter Susi Salmon. Kein Meisterwerk, aber okay, auch, wenn das Thema aufgewärmt erscheint. Muss man aber nicht unbedingt im Kino sehen.