Deckname Cor - Das dramatische Leben des Max Windmüller

Original: Deckname Cor - Das dramatische Leben des Max Windmüller
Regie: Eike Besuden
Darsteller: Pegah Kazemi, Marcus Seuß
Laufzeit: 93min
FSK: ab 6 Jahren
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Verleih: Barnsteiner Film
Filmstart: 24. November 2011
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Deutschland 1933. Max Windmüller ist 13 Jahre alt. Dem Vater wird von den Nazis die Gewerbeerlaubnis entzogen und die Emder Familie, Eltern und vier Kinder, geht ins Exil nach Holland. Dort bereitet sich Max in den nächsten Jahren auf ein Leben in Palästina vor. 1939 hat er tatsächlich eine Schiffspassage, lässt sich aber von einem seiner Ausbilder überreden, doch in Holland zu bleiben. Die Situation dort ist nach der Reichspogromnacht ähnlich schwierig geworden wie in Deutschland. Er lässt sich überzeugen, weiter in Holland zu arbeiten und geht in den Widerstand. Windmüller arbeitet jetzt mit den Leuten zusammen, die sich später die „Westerweel-Gruppe“ nennen. Für Tausende von Juden werden in dieser Zeit Adressen besorgt, um sie vor den Deutschen zu verstecken. Sie alle erleben zwischen 1942 und 1945 als „Onderduikers“ das gleiche Schicksal wie Anne Frank. Später schleust die Gruppe jüdische Flüchtlinge von Holland durch Frankreich nach Spanien, damit sie von dort nach Palästina gebracht werden können. Max Windmüller ist ständig unterwegs. Frankreich, Holland, Belgien. Gefälschte Papiere verteilen, Personen schmuggeln, Kontakte mit anderen Widerstandsorganisationen suchen. Er selbst tarnt sich als SD-Mann. Die Gruppe rettet auf diese Weise mehr als 400 Personen das Leben. Im Sommer 1944 wird die Gruppe in Paris verraten, gefangen genommen und kurz vor dem Einmarsch der Alliierten nach Deutschland gebracht. Als Buchenwaldhäftling wird Windmüller wenige Tage vor Kriegsende auf einen Todesmarsch Richtung Dachau getrieben. Max Windmüller ist 25 Jahre alt, als er von einem Wachmann erschossen wird.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier kannst du einen Kommentar abgeben.