David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück

DVD / Blu-ray / Trailer :: IMDB (6,4)
Original: The Personal History Of David Copperfield
Regie: Armando Iannucci
Darsteller: Dev Patel, Aneurin Barnard, Jairaj Varsani, Anthony Welsh (II)
Laufzeit: 119min
FSK: ab 6 freigegeben
Genre: Drama, Historie, Komödie (Großbritannien, USA)
Verleih: Entertainment One Germany (eOne)
Filmstart: 24. September 2020
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
David Copperfields (Ranveer Jaiswal, Jairaj Varsani) Vater ist schon vor seiner Geburt gestorben. Dennoch verlebt er im Kreise seiner Mutter Clara (Morfydd Clark), der Haushälterin Peggoty (Daisy May Cooper) und seiner Tante Betsey Trotwood (Tilda Swinton) eine glückliche Kindheit. Insbesondere seine Zeit bei Peggotys Familie, die in einem umgedrehten Schiff am Strand lebt, wird für ihn unvergesslich bleiben. Mit dem unbeschwerten Leben ist es jedoch vorbei, als seine Mutter den grausamen Industriellen Edward Murdstone (Darren Boyd) heiratet. Fortan kann David nicht mehr in die Schule gehen, sondern muss als kleiner Junge im viktorianischen London in einer Flaschenfabrik arbeiten und lebt dafür beim chronisch verschuldeten aber dennoch liebenswürdigen Mr. Micawber (Peter Capaldi). Davids Mutter verstirbt jung, aber als er (nun: Dev Patel) zu seiner wohlhabenden Tante und ihrem kauzigen Mitbewohner Mr. Dick (Hugh Laurie) zieht, scheint sein Leben wieder bergauf zu gehen. Doch das Leben von David Copperfield hält noch weitere Überraschungen bereit...Basiert auf der Erzählung The Personal History, Adventures, Experience And Observation Of David Copperfield The Younger Of Blunderstone Rookery (Which He Never Meant To Publish On Any Account) von Charles Dickens.

Futur Drei

Regie: Faraz Shariat
Darsteller: Benjamin Radjaipour, Banafshe Hourmazdi, Eidin Jalali, Maryam Zaree
Laufzeit: 92min
FSK: ab 16 freigegeben
Genre: Drama, Romanze (Deutschland)
Verleih: Salzgeber & Company Medien
Filmstart: 24. September 2020
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der Iraner Parvis (Benjamin Radjaipour) hat als Millenial-Kind iranischer Einwanderer eigentlich ein gutes und behütetes Leben im Wohlstand geführt. Um im provinziellen Hildesheim mal etwas zu erleben, holt er sich seinen Kick bei Grindr-Dates und Raves. Als er einen Ladendiebstahl begeht, muss er daraufhin Sozialstunden als Übersetzer in einer Unterkunft für Geflüchtete leisten. Dort trifft er auf die iranischen Geschwister Banafshe (Banafshe Hourmazdi) und Amon (Eidin Jalali). Wo sich zuerst ein zartes Band der Freundschaft bildete, entwickelt sich mit der Zeit zwischen ihm und Amon eine ernsthafte Liebe. Doch allen Beteiligten klar, Parvis wird eine andere Zukunft in Deutschland haben als die Geschwister...

Freie Räume - Eine Geschichte der Jugendzentrumsbewegung

Regie: Tobias Frindt
Darsteller: ?????
Laufzeit: 102min
FSK: ???
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Verleih: Drop-Out Cinema
Filmstart: 24. September 2020
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Nachdem die 68er-Bewegung sich mit der sexuellen Revolution, der Studentenrevolte und den Tätern und Helfern der Nationalsozialisten beschäftigt hat, folgte Anfang der 1970er Jahre in Westdeutschland eine Jugendbewegung, die selbstverwaltete Jugendzentren und Treffpunkte forderte, in denen sie ihre Freizeit selbstgestalten konnten, ohne durch ihre Eltern kontrolliert oder in der Stadt zum Konsum genötigt zu werden. Es folgten Demonstrationen, Unterschriftenaktionen und Diskussionen mit Kommunalpolitikern. So wie bei den Vorgängern der 68er-Bewegung fand auch ihre Initiative bald Ableger in vielen westdeutschen Städten und Gemeinden. Die Jugendzentrumsbewegung sollte Erfolg haben und so kam es, dass die selbstverwalteten Treffpunkte selbst in kleinen dörflichen Gemeinden kleine politisch-kulturelle Revolutionen auslöste. In seinem Dokumentarfilm zeichnet der Regisseur Tobias Frindt den Werdegang der Jugendbewegung nach und versucht herauszufinden, was von ihr heute noch übrig ist.

Jonas Kaufmann: Mein Wien

Original: Jonas Kaufmann: My Vienna
Regie: Thomas Voigt
Darsteller: ?????
Laufzeit: 101min
FSK: ab 0 freigegeben
Genre: Dokumentation, Musik (Österreich)
Verleih: C Major Entertainment
Filmstart: 20. September 2020
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
Der Opernsänger Jonas Kaufmann trat im Oktober 2019 im weltberühmten Wiener Konzerthaus auf. Dabei widmete er sich einem Programm, das vorrangig aus Wiener Musikstücken bestand. Darüber hinaus werden die Zuschauer in diesem Konzertmitschnitt von Jonas Kaufmann an seine liebsten Orte der Donaumetropole geführt. Seit jeher hat der Sänger eine einzigartige Verbindung zu der Stadt, schließlich führte ihn bereits seine Großmutter an die Klassiker von Johann Strauss, Franz Léhar und Robert Stolz heran – was einen großen Kontrast zu der musikalischen Vorliebe seines Großvaters darstellt, der sich für Wagner interessierte.

Wie viele bist du?

Regie: Roman Padiwy
Darsteller: Bruno Würtenberger, Lexa Craft, Alex Schauer, Valentin Frantsits
Laufzeit: 124min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Drama (Österreich, Schweiz, Deutschland)
Verleih: Liza Network AG
Filmstart: 17. September 2020
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
Der Milliardär Victor d'Oron (Bruno Würtenberger) hat eine Theorie: Er ist der Meinung, dass jeweils drei Menschen, egal wie weit sie auf der Erde voneinander entfernt sind, ein sogenanntes Cluster bilden. Dabei wissen die drei nicht voneinander und sie haben auch keine Ahnung davon, dass sie mit zwei anderen Menschen eine Einheit bilden können. Sobald sie aufeinandertreffen, sollen sich laut Victor ihre Persönlichkeiten miteinander vermischen. Der mysteriöse Mann hat mit einem Bewegungskünstler, einem Start-Up-Unternehmer und einer Cellistin bereits drei Menschen als Cluster identifiziert und ist dabei, sie für ein Experiment zusammenzuführen. Das Unterfangen scheint anfangs auch zu gelingen, jedoch nur so lange, bis das Schicksal der Beteiligten aus dem Ruder zu laufen scheint ...
1
...
25
26
27
...
9655