News Spahn bleibt dabei: «Epidemische Lage» kann auslaufen

News-Bot

klamm-Bot
25 April 2006
8.044
197
Folgende News wurde am 25.10.2021 um 07:04:38 Uhr veröffentlicht:
Spahn bleibt dabei: «Epidemische Lage» kann auslaufen
Top-Themen
Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält ein Auslaufen der sogenannten epidemischen Lage nationaler Tragweite in der Corona-Pandemie weiter für angebracht - trotz großer Kritik an dieser Haltung. Im ZDF «heute-journal» sagte er: «Der Ausnahmezustand, vom Bundestag festgestellt, der kann aus meiner Sicht beendet werden, weil vier von fünf Erwachsenen geimpft sind.» Seit Tagen wird über dieses Thema kontrovers diskutiert, auch angesichts der derzeit steigenden ...
 

Alle1908

-'-
29 August 2017
534
32
Hat er was zu sagen? Diese ominöse Pandemie (die ja keine war, sondern von der WHO aufgrund von selbst geänderten Vorschriften ausgerufen wurde) wird solange bestehen bleiben bis die Pharmaindustrie genug Kohle gemacht hat und einen Masterplan für halbjährliche Impfungen erstellt hat!
Außerdem widerspricht Herr Spahn ja der WHO, er redet von "Epidemie" und nicht Pandemie!

Links für die Zweifler:
Fakt 1 ist:
Die WHO hat im Mai 2009 die Voraussetzungen für eine Pandemie in zwei wesentlichen Punkten geändert:
Früher waren eine enorme Anzahl von Todesfällen und Erkrankungen in mehreren Staaten die Bedingung. Das ist heute nicht mehr so.

Nun reicht zur Ausrufung einer Pandemie, dass sich die Erreger schnell und massiv in mindestens zwei der sechs WHO-Regionen ausbreiten. […] Wie viele Menschen weltweit sterben oder erkranken, ist kein Kriterium mehr für eine Pandemie.“

Dieses ist u.a. auf dieser Seite zu lesen und in diesem Video auf YT (Arte-Doku Ausschnitt) erklärt