„Nationalhymne erstklassig wiedergegeben für den Demolition Derby in Coalville“

Video auf Rumble: <link>
Originaltitel: „Tone Deaf National Anthem“

Kommentare

(12) Dev4onka · 12. Oktober um 20:08
wo haben sie DAS gefunden?)))
(11) baumwipfel · 29. September um 10:12
Da kann man nicht zuhören, ohne zu lachen oder wegzurennen. Lustig oder gruselig?
(10) specksteinfee · 21. September 2018
da haben die zuhörer direkt humor gezeigt
(9) Zicklein444 · 18. August 2018
aaaahahahahaa
(8) Mike_1 · 09. Mai 2018
Aber so ganz nüchtern ist die auch nicht :D
(7) the_nemo_finder · 20. Dezember 2017
@6: Die Amis werden nur sauer, wenn es jemand mit Absicht macht! Ansonsten sind sie -und das ist echt fazinierend- echt tollerant und zurückhaltend. Wer sich bemüht und engagiert, bekommt das von den Mitmenschen sehr gewürdigt - anders als in Deutschland wo dann die Lästerein und der Neid beginnen. Neben dem was gut ist, gibt es allerdings andere Schattenseiten.
(6) Photon · 17. Dezember 2017
Da haben die Amis aber viel Humor bewiesen. Normalerweise verstehen die ja keinen Spaß, wenn ihre Hymne derart vergewaltigt wird. In Texas hätten sie das Mädel vermutlich schon vom Pickup gezerrt und angezündet. Verstehe auch nicht, warum ihr niemand sagt, dass sie nicht singen kann. Also bevor sie vielleicht vom Mob angesteckt wird. Jedenfalls - ja, ganz ganz furchtbare Darbietung, eher ein Social Experiment.
(5) the_nemo_finder · 18. Oktober 2017
Gott, ich habe gerade das verlangen mir Sand in die Ohren zu stecken! IN DIE OHREN! SAND!!! :X
(4) k29391 · 19. August 2017
Danke! Das war echt lustig xD
(3) dicker36 · 14. August 2017
Die wäre doch was für "Amercan Idol", so als Pausenfüller.
(2) k471772 · 11. August 2017
Schmerzvoll
(1) nadine2113 · 09. August 2017
Das tut ja echt aua!