„Kostenlos in einen Freizeitpark kommen“

Video auf Facebook: <link>
Originaltitel: „Kostenlos in einen Freizeitpark kommen“

Kommentare

(18) specksteinfee · 24. August um 20:01
so ein Quatsch
(17) pussy49 · 18. August um 12:36
lohnt sich die mühe nein
(16) ELUTE · 16. Februar um 12:01
Facebook, die Schule für Betrüger. Die ehrlichen Besucher zahlen für diese Betrüger mit. Danke Facebook. Irgendwann sieht man auf Facebook bestimmt auch noch wie man Bomben baut und Terroranschläge begangen werden.
(15) Huckleberry · 24. Oktober 2018
Einfälle muss man haben.
(14) Stagate2003478 · 08. September 2018
Gewußt wie
(13) pussy49 · 25. Juni 2018
nicht schlecht
(12) DJBB · 03. August 2017
gute idee
(11) k407410 · 05. April 2017
Stabile Karre der Kinderwagen.
(10) Sylfffff · 08. März 2017
Jup, originell aber eigentlich Betrug. Wenns dann heisst: "wir müssen den Kinderwagen kontrollieren", dann sind die ehrlichen Zahler wieder die Doofen.
(9) Heidi1978 · 28. Februar 2017
Originelle Idee
(8) engel67 · 26. Januar 2017
schon krass was mit ausgedienten Kinderwägen alles gemacht werden kann, aber das der das aushält. Welche Marke war das denn?
(7) nadine2113 · 02. Dezember 2016
Hoffentlich haben die den Eintrittspreis nachgelöst.
(6) Tango848 · 27. Oktober 2016
Klamm fördert Betrug mit solchen Videos.
(5) Tax-5 · 19. September 2016
Nicht gerade die feine englische Art...
(4) Shoppingqueen · 18. August 2016
Welch ein Schwachsinn....
(3) dicker36 · 18. August 2016
Guter Versuch.
(2) Mehlwurmle · 17. August 2016
Ich glaub die Materialkosten sind höher, als der Eintrittspreis (außer die machen das öfters).
(1) k29391 · 15. August 2016
Oh man die Aussprache im Original!