Wie kriege ich am Besten eine Bratpfannenkruste weg?

karl.stein · 05. April 2017

Ich habe bei einigen meiner selten benutzen Eisenpfannen festgestellt, dass sich eine Anbratkruste gebildet hat die sich nicht mehr richtig beseitigen lässt. Wie kann ich das reinigen und beseitigen, wenn aufkochen im Spülmittel und Schwammschaben nicht mehr hilft?

 

Antworten

sibelkes · 09. April 2017 · 0x hilfreich

Danke liebe Klammmitglieder für die zahlreichen Antworten. Ich betrachte diese Frage jetzt als beantwortet.

sibelkes · 09. April 2017 · 0x hilfreich

Mit dem Stahlwollepad und Natron geht das alles wunderbar. Natron hats auch schon zu Großmutters - Zeiten gegeben.

 

Ich vergaß zu schreiben , dass diese Antwort für Bonze66 gedacht war ...sorry

_______________

 

Der Stahlwollepad eignet sich gut zum Wegscheuern von der Kruste.

Bonze66 · 09. April 2017 · 0x hilfreich

laut meiner Oma hilft Waschpulver oder Natron,viel besser als dieses "neumodische"Zeug

Sophie2017 · 08. April 2017 · 0x hilfreich

Hallo, am besten du gibst Backpulver in die Pfanne und heißes Wasser optimal aus dem Wasserkocher hinzu. dann lässt du es einwirken ca. 30 Minuten und dann machst du die Pfanne sauber.

Seven7 · 07. April 2017 · 1x hilfreich

Natron und Wasser und dann einwirken lassen

porske · 06. April 2017 · 0x hilfreich

lange einweiche und dann schrubben

Wuestengecko · 06. April 2017 · 0x hilfreich

ich nehme für sowas den "Küchen Blitz". Das ist eine Dose mit Reinigungsmittel, die kleine Körnchen enthält und für solche "Scheueraktionen" sehr nützlich war bislang. In Kombination mit Stahlwolle genauso zu nutzen wie mit Schwamm. Den "Küchenblitz" habe ich aus dem "TeDi"Markt. 200gr Reinigungspaste. Vorteil übrigens, es ist lebensmittelneutral und duftet nach Zitrone.

holgi · 06. April 2017 · 0x hilfreich

Ich schwör da auf Waschsoda. Bei emailierten Backblechen wirkt es echtgenial! Lauge draufgeben und im Ofen erhitzen... dann einfach stehen lassen, damit es einwirken kann. Sieht anschließend wirklich aus wie neu. Ganz ohne Schrubben :-)

 

Sollte mit Eisenpfannen eigentlich auch funktionieren. Aluminium-Geschirr darf man damit nicht reinigen.

 

Bei der Verwendung am Besten Handschuhe tragen und nix in die Augen kommen lassen.

swinxx · 05. April 2017 · 0x hilfreich

Wenn dir die Methoden mit dem brutalen wegkratzen (welche allerdings funktionieren) zu anstrengend sind gibts da chemische Mittel welche das von alleine machen. Leider fällt mir der blöde Namen von dem einen jetzt nicht ein, das ist jedenfalls so ne kleine (500ml) blaue Flasche mit Sprühkopf wo so dicker Schaum raus kommt. Das ganze lässt man dan grad mal 10min einwirken und spült es dann mit kaltem Wasser ab (evt muss man an der ein oder anderen Stelle mit nem Schwamm drüberwischen, aber ganz ohne Druck).

Das Zeug gibts aber nicht im normalen Laden, ich hatte das aus dem Baumarkt weils eigentlich für Griller bzw Grillrost gedacht ist. Wenn du in deinem Baumarkt mal nen Mitarbeiter fragst kann dir der sicher helfen... Sag einfach Griller reinigen oder so. Wenn mir der Name wieder einfällt sag ich bescheid!

69wolle · 05. April 2017 · 1x hilfreich

Ich habe mit Stahlwollepads ganz gute Erfahrungen gemacht. Anschließend musst du die Eisenpfanne allerdings erneut einbrennen und einölen.

Karl-Laschnikow · 05. April 2017 · 0x hilfreich

Mit Backpulver oder Natron auskochen hilft auch meistens. 

sibelkes · 05. April 2017 · 0x hilfreich

Wenn das so richtige alte Eisenpfannen sind ,wie zu Großmutters Zeiten, dann brauchst Du sie  nur erhitzen und danach kippste  1 bis 2 Eßlöffel Salz rein und scheuerst mit einem geeigneten Kratzer. Durch die erhitzte Pfanne und das daraufkommende Salz riechte es etwas anstrengend.

 
 
 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff