Wie funktioniert ein Nachtsichtgerät?

Mehlwurmle · 25. November 2019

Wie funktioniert ein Nachtsichtgerät?

 

Antworten

durchgeknallt · 26. November 2019 · 0x hilfreich

In der Regel arbeitet ein Nachtsichtgerät mit Restlichtverstärkung. Dabei wird das restliche Licht, was in einem dunklen Raum noch vorhanden ist, auf eine Fotokathode gebündelt, die das Licht in Elektronen umwandelt. Anschließend werden die Elektronen durch ein elektrisches Feld gelenkt, um diese zu beschleunigen. Die beschleunigten Elektronen dringen dann in die Löcher einer Mikrokanalplatte ein. Die Wände sind hierbei speziell beschichtet, sodass sich weitere Elektronen aus dieser lösen, wenn ein Elektron an die Wand prallt. Hierdurch wird ein verstärkender Effekt erzielt. Schließlich prallen die Elektronen auf einen Leuchtstoffschirm und sorgen für das bekannte grünliche Bild.

SilentYell · 26. November 2019 · 0x hilfreich

Es funktioniert einwandfrei - sofern man es nicht über Pearl bezogen hat.

Achimkirchner · 25. November 2019 · 0x hilfreich

Es funktioniert duch lichtverstärkung

biene01090 · 25. November 2019 · 0x hilfreich

das vorhandene schwache Licht wird verstärkt oder unsichtbare Infrarotstrahlung der Umgebung wird in sichtbares Licht umgewandelt oder die Wärmestrahlung der Objekte selbst wird sichtbar gemacht 

Todt · 25. November 2019 · 0x hilfreich

Entweder wird aktiv ir licht ausgestrahlt bzw beleuchtet und die Reflektionen wird aufgenommen oder das vorhandene restliche wird verstärkt. 

bs-alf · 25. November 2019 · 0x hilfreich

Nachtsichtgeräte funktionieren durch die Restlichtverstärkung.

k29291 · 25. November 2019 · 0x hilfreich

Die Objektlinse fokussiert das verfügbare Licht auf die Fotokathode eines Bildverstärkers

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff