Wer oder was ist der "Deutsche Herbst"?

Alex.K · 10. August 2017

Wofür steht in Deutschland die Bezeichnung "Deutscher Herbst"?

Was bedeutet dieser Ausdruck?

 

Antworten

karl.stein · 23. August 2017 · 0x hilfreich

Das ist die Ära in der die RAF in Deutschland ihr Unwesen trieb. Es ist ein trübes Kapitel in der deutschen Geschichte , das kurz "Deutscher Herbst" genannt wird.

Husky09 · 14. August 2017 · 0x hilfreich

 Der Deutsche Herbst gilt als eine der schwersten politischen Krisen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (siehe auch RAF)

kiritiano · 11. August 2017 · 0x hilfreich

Das hängt mit den 70 - er Jahren zusammen in denen der RAF - Terrorismus in Deutschland sehr aktiv war und namhaft hohe Industrielle und andere Führungsköpfe der deutschen Wirtschaft gekidnappt hatte und ermordete..

Stiltskin · 10. August 2017 · 0x hilfreich

Nach der Ermordung von Generalbundesanwalt Buback und des Vorstandssprechers der Deutschen Bank Ponto durch die RAF im Frühjahr 1977, wurde Anfang September 1977 Hans Martin Schleyer verschleppt. Dabei wurden sein Fahrer und drei Polizeibeamte ermordet. Im Oktober wurde der Lufthansa Jet 'Landshut' nach Mogadischu entführt und der Kapitän der Maschine, Jürgen Schumann, ebenfalls ermordet. Die Maschine wurde dann von der GSG 9 gestürmt und die Geiseln befreit. Durch die Entführung sollten die in Stammheim inhaftierten RAF Mitglieder Baader, Ennslin und Raspe freigepresst werden. Als dies misslang, töteten sich die drei Genannten selbst in der Nacht vom 17. zum 18. Oktober. 1977. Und als Reaktion auf die Stürmung der 'Landshut wurde der entführte Hanns Martin Schleyer ermordet.

tastenkoenig · 10. August 2017 · 0x hilfreich

Das war eine, wenn nicht die heiße Phase des RAF-Terrorismus. Die erste Generation, die sog. "Baader-Meinhof-Bande", saß in Stuttgart-Stammheim ein. Die zweite Generation wollte sie frei pressen, wie es zuvor der "Bewegung 2. Juni" mit einigen Mitgliedern durch die Entführung des Berliner CDU-Politikers Lorenz gelungen war.

Zu diesem Zweck wurde zunächst der damalige Arbeitgeberpräsident Hans-Martin Schleyer entführt. Die Regierung Schmidt hat sich aber nicht noch einmal auf einen Austausch eingelassen. Daraufhin haben mit der RAF verbündete palästinensische Terroristen das Lufthansa-Flugzeug "Landshut" entführt. Dieses wurde letztendlich in Mogadischu von der nach dem Olympiaattentat in München gegründeten GSG9 ohne weitere tote Geiseln (der Pilot wurde zuvor erschossen) befreit.

Daraufhin verübten die Stammheimer Selbstmord, was die RAF als Signal verstand, Schleyer zu ermorden.

Schon im Vorfeld waren der Generalbundesanwalt Buback und der Dresdner Bank-Chef Ponto ermordet worden.

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×