Welches Färbeverfahren mit Wachs kam in den 1960er-Jahren in Mode?

storabird · 28. August 2019

Welches Färbeverfahren mit Wachs kam in den 1960er-Jahren in Mode?

 

Antworten

noteman · 29. August 2019 · 0x hilfreich

Wachsbatiken

Achimkirchner · 29. August 2019 · 0x hilfreich

Batik war das.

rotherhund · 29. August 2019 · 0x hilfreich

Nun das wachs musste dann mittels Bügeleisen und LÖSCH PAPIER herausgebracht werden. Dann war die Farbe aber nur punktuell unterschiedlich zur übrigen Farbe. Besser fand ich die abbinde Technik, das gab dann einen Sternförmigen Kreis. Am end musste die Farbe mit essigessenz und bügeln fixiert werden. 

Sonnenwende · 29. August 2019 · 0x hilfreich

Und wieder – wie schön – eine Frage aus der Sendung "Gejagt Gefragt" von der ARD, die vergangenen Mittwoch lief. Dieses Färbemethode nennt man batiken.

Nur_der_BTSV · 29. August 2019 · 0x hilfreich

 event.Batik...

bs-alf · 28. August 2019 · 0x hilfreich

tippe auf Batik

Friedrich1953 · 28. August 2019 · 0x hilfreich

Ich glaube, dass dies die sog. Reservetechnik war.

akinomezteid · 28. August 2019 · 0x hilfreich

das müssten die Wachsbatiken  sein

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff