Was haltet ihr von einem Bürgerticket?

Mehlwurmle · 02. August 2015

Angesichts der jährlichen Preiserhöhungen hat der Verkehrsverband sich bei uns mal Gedanken gemacht, wie man den Nahverkehr künftig finanzieren kann.

 

Unter anderem kam man dabei auf die Idee eines Bürgertickets. Bei diesem Modell sollen alle Bürger einen festen Betrag pro Monat zahlen und können dafür die Angebote des Nahverkehrs ohne weitere Kosten nutzen.

 

Eine abgewandelte Version davon sieht einen Sockelbetrag vor und dafür vergünstigte Tickets.

 

Wie ist eure Meinung dazu?

Antworten

DJBB · 09. August 2015 · 0x hilfreich

absolut top!

anthonius · 05. August 2015 · 1x hilfreich

Ich finde das OK, vor allem wenn auch alle Bürger mein Fahrrad mitbezahlen.

Heidi1978 · 04. August 2015 · 0x hilfreich

Im Moment fahre ich kaum mit öffentlichen Verkehrsmitteln, also nützt mir das nichts.

Klammeraffe · 04. August 2015 · 0x hilfreich

Klar, zahle schon eh zu viel sozialbeiträge.... oder hat hier schon jemand "aufrunden bitte" freiwillig an der kasse gesagt???

maik.zuck · 04. August 2015 · 0x hilfreich

der Grundgedanke ist gut. Trotzdem denke ich,dass es nur mit Subvention der Gemeinde gehen würde. Allerdings bei der gegenwärtigen Lage,womit viel Geld in die Flüchtlingsbetreuung gehen wird,bleibt das alles Wunschdenken.

osnajo · 03. August 2015 · 1x hilfreich

sofern das die vebindungen überzeugend sind --- auf jeden fall gute sache

Karl-Laschnikow · 03. August 2015 · 1x hilfreich

Könnte ich mich gut und gerne mit anfreunden. Da würde das Auto öfters mal in der Garage bleiben. 

k280382 · 02. August 2015 · 0x hilfreich

also das ist eine echt tolle Sache und hilft sicher allen weiter! Das ist mal ein wirklich sinnvoller Gedankengang und wäre für viele Städte von Nutzen!

Boesesbambi · 02. August 2015 · 1x hilfreich

Ich fänds toll...

 

Es wäre ein JA zum Sozialstaat und Zeugnis echter Demokratie, seitens des 

Staates. Zumindest den kreisweiten öffentlichen Nahverkehr, kostenlos zu nutzen.

2,70 Euro für ein Ticket zu einem 3 km entfernten Ort, ist sehr teuer und für 10%

der Bevölkerung purer Luxus.

 

Öffentliche Toiletten und Bäder wären auch gut.

Schließlich war es in Rom auch so. 

Skurilius · 02. August 2015 · 0x hilfreich

besser gings ja nicht

JoSiso · 02. August 2015 · 1x hilfreich

Ich halte sehr viel davon, auch wenn ich zur Zeit Bus und Bahn kaun noch nutze.

Das mindeste wäre ein atraktiver Preis für Bus/ Bahn und kostenloser Transfer in die Innenstadt zum einkaufen.

Dafür Autoverbot in der Stadt. Kein Parkplatzproblem mehr, Ruhe und saubere Luft,

wie herrlich wäre das. Einen Teil der Kosten würden die Geschäfte gern übernehmen da

so ein Konzept Kunden anlockt. Bleibt aber wohl ein Träumchen von mir...

fidex05 · 02. August 2015 · 0x hilfreich

Das wäre dann eigentlich sowas wie eine neue Steuer. Grundsätzlich würde ich das als begeisterter ÖV-Benutzer sogar begrüssen. Allerdings wohne ich in der Schweiz, wo die ÖV extrem gut ausgebaut sind.

k280382 · 02. August 2015 · 1x hilfreich

Ich nutze überhaupt keinen Bus und keine Bahn und deshalb brauche ich kein Bürgerticket.

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×