Geld mit Bier verdienren
 
 

Ist ein Hausnotruf sinnvoll, wenn noch andere Personen mit im Haushalt wohnen?

karl.stein · 25. August 2017

Eine schwer bewegliche ältere Person lebt bei meinen Nachbarn mit im Haushalt. Diese ältere Person wird von den gemeinnützigen Organisationen , bei denen sie sehr oft zugegen ist bedrängt sich doch einen Hausnotruf anzulegen. Wir sind aber der Meinung das die anderen im Haushalt lebenden Personen eventuelle Notrufe u.ä. übernehmen können, da die betreute Person eigentlich nie allein zuhause ist und deswegen momentan ein Hausnotruf nicht nötig ist. Liegen wir da richtig mit unserer Meinung?

 

Antworten

Sealord · 01. September 2017 · 0x hilfreich

Aus gerade erlebten Erfahrungen ist ein Notruf sinnvoll.

Beim Notruf wird bei leichten Fällen (undefinierte Bauchschmerzen usw.) erst ein Sanitäter vorbeigeschickt.

Nach der ersten Anamnese entscheidend der dann, ob Krankentransportfahr oder sogar Notarzt von nöten ist.

Da er mit der Leitsstelle in Verbindung steht, regelt er alles sofort und weist Rettungsfahrer und Notarzt ein. 

Der Notruf (zumindest bei den Johanniter) ist erfahren genug, um sofort die richtige Entscheidung zu treffen.

Bei Schindel und Übelkeit z.B. schicken die direkt den Krankenwagen und Notarzt raus.

(Verdacht auf Schlaganfall)

Von daher sollten man nicht geizen und die paar Eure im Monat für einen Notruf investieren.

Husky09 · 26. August 2017 · 0x hilfreich

Auf alle Fälle, besonders, wenn man älter ist... 

Wuestengecko · 26. August 2017 · 0x hilfreich

Ein Hausnotruf ist sinnvoll, auch wenn "eigentlich" immer jemand mit im Haus ist. Was macht die ältere Person nachts um 3, wenn alle anderen schlafen und sie in Not kommt? Was macht die ältere Person, wenn sie keine Stimme mehr hat und die anderen nicht rufen kann? Da ist so ein "Knopf um den Hals" (oder Handgelenk) eine gute Hilfe. Gut wenn es vorhanden ist ... und noch besser, wenn es nicht gebraucht werden muss.

Hausmann83 · 26. August 2017 · 0x hilfreich

jede zusätzliche sicherheitsvorkehrung ist m.E.sinnvoll,lieber eine die man nie benutzt als eine die im notfall nicht vorhanden ist

Alex.K · 26. August 2017 · 0x hilfreich

Naja, "eigentlich" ist sie nie allein zu Hause... Und wenn sie nun doch einmal alleine ist?! Ein Hausnotruf macht oft tatsächlich Sinn, selbst dann, wenn andere Personen mit in derselben Wohnung zur gleichen Zeit anwesend sein sollten:

Bei einem Herzinfarkt bspw. wird die betroffene Person nicht um Hilfe rufen (können).

Hat sie jedoch eine mobile Klingel mit dem großen roten Knopf des Notrufs am Körper, gelingt es ihr im besten Fall noch, diesen zu betätigen... Und könnte evtl. gerettet werden.

 

PS: Inwiefern wird die Person denn überhaupt "bedrängt"? (Ist bspw. der Preis für den Hausnotruf so teuer oder wie ist das gemeint? Wer muss diesen eigentlich bezahlen? Die betroffene Person selbst?)

Telco · 25. August 2017 · 0x hilfreich

Wenn man nur schwer beweglich ist, ist das sicherlich nicht nötig. Wenn man allerdings in Situationen geraten kann, in denen man Hilfe nötig hat, ist ein Alarm - Button sinnvoll. Diesen kann man sowohl als Hausnotruf, aber auch wie ein "Babyphon" schalten...So werden dann Personen vor Ort alarmiert..

thrasea · 25. August 2017 · 0x hilfreich

Wenn sichergestellt ist, dass neben der älteren Person jederzeit jemand im Haus ist und ggf. Hilferufe hört, ist der Hausnotruf m.E. überflüssig.

 

Der Vorteil vom Hausnotruf ist, dass die älteren Personen nicht jederzeit das Telefon bei sich haben müssen. Passiert etwas, z.B. ein Sturz, kann man die Taste des Hausnotrufs am Armband oder der Halskette drücken und es wird automatisch eine Verbindung zur Hausnotrufzentrale hergestellt. Dabei muss nicht zwingend gleich der Rettungsdienst oder eine andere Hilfsorganisation gerufen werden. Je nach Meldung informiert die Zentrale auch erst mal einen definierten Ansprechpartner (Kinder, Nachbarn etc.), der dann nach dem Rechten sehen kann.

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙